Bear Grylls wurde weltweit als eines der bekanntesten Gesichter von Survival- und Outdoor-Abenteuern berühmt. Der Weg zum Ruhm begann für ihn in Großbritannien auf der Isle of Wight, wo sein verstorbener Vater ihm das Klettern und Segeln beibrachte. Bereits in jungen Jahren kampfsporterprobt, verbrachte Bear drei Jahre als Soldat der British Special Forces im Dienst des 21 SAS. Dort vervollkommnete er viele der Fertigkeiten, mit denen er seine Fans auf der ganzen Welt beim Kräftemessen mit Mutter Natur begeistert.

Trotz eines Unfalls beim Fallschirmspringen im Freifall in Afrika, bei dem er sich drei Wirbelbrüche zuzog, und nach Monaten militärischer Rehabilitationsmaßnahmen, wurde er einer der jüngsten Kletterer, die je den Gipfel des Mount Everest bezwangen.
Anschließend übernahm er die Hauptrolle in der Serie “Escape to the Legion” des Senders Channel 4 und in sieben Staffeln der Emmy-nominierten TV-Show „Ausgesetzt in der Wildnis“ und „Abenteuer Survival“, die eine der meistgesehenen Shows der Welt wurde und etwa 1,2 Milliarden Zuschauer erreichte.

Ausgesetzt in der Wildnis: Abseilen

Abseilen à la Bear Grylls... Tarzan könnte noch was lernen

Jenseits des Bildschirms leitete Bear rekordverdächtige Expeditionen, von der Antarktis zur Arktis, die wiederum über $2,5 Millionen für Kinder auf der ganzen Welt einbrachten. In Anerkennung seiner Kompetenz und Verdienste wurde Bear zum jüngsten Chief Scout aller Zeiten für mehr als eine halbe Million Pfadfinder in Großbritannien ernannt. Darüber hinaus erhielt er ehrenhalber den Rang Lieutenant Commander der Royal Navy und Lieutenant-Colonel der für ihre Härte berühmten Royal Marines Commandos.

Er hat 15 Bücher geschrieben, einschließlich des Bestsellers Nr.1 „Schlamm, Schweiß und Tränen“, der in China zum einflussreichsten Buch des Jahres 2012 gewählt wurde. Zu seinen weiteren Büchern zählen „Fit mit Bear Grylls“, „Der Wildnis entkommen“, „Der Survival Guide fürs Leben“, „Born Survivor“, „Draußen (über)leben“, „Great Outdoor Adventures“, „Facing up“, „Facing the Frozen Ocean“, „To My Sons“ sowie sieben Bände einer Kinderbuchserie mit dem Titel „Mission: Survival“.

Im Sommer 2013 lief Bears neue US-TV-Serie: „Bear Grylls: Get Out Alive” auf NBC und wurde zur Nr. 1 unter den neuen Realityshows der Sendergruppe in der Altersklasse 18-49 gewählt. Die Show wurde 2014 weltweit auf dem Discovery Channel neben einer weiteren Serie namens „Bear Grylls: Escape from Hell“ und „Bear Grylls: Vorsicht, Lebensgefahr!“ gezeigt.

Im Jahr 2014 fügte Bear seiner Palette ein paar neue Sendungen hinzu: er war Moderator der erfolgreichen Abenteuershow „Running Wild“ auf NBC in Amerika und von „The Island with Bear Grylls“ und „Bear’s Wild Weekends“ für Channel 4 in Großbritannien.

Bear lebt zusammen mit seiner Frau Shara und seinen Söhnen Jesse, Huckleberry und Marmaduke auf einem umgebauten Hausboot auf der Themse.

ANZEIGE

Bear Grylls' beste Serie?