Die Schatztaucher (DMAX)

Die Männer des amerikanischen Bergungsunternehmens „Odyssey Marine Exploration“ suchen auf den Ozeanen der Welt nach versunkenen Schätzen.

Bereits 2007 gelang ihnen ein sensationeller Fund: Sie entdeckten das 200 Jahre alte Wrack der „Black Swan“ und einen millionenschweren Schatz aus Gold und Silber. Doch nach einem langen Rechtsstreit mussten sie den Fund an die Regierung Spaniens abgeben.

Nun hat sich das Explorer-Team entschlossen, nach einem anderen, milliardenschweren Schatz zu suchen. Dieses Mal visieren sie nicht nur ein Zielobjekt an, sondern drei versunkene Schiffswracks im Nordatlantik - in einer Tiefe, in die bisher noch niemand vorgedrungen ist.

Wir begleiten die Schatztaucher bei ihrer komplizierten und kostspieligen Suche nach dem Frachtschiff „SS Gairsoppa“, dem Ozeanriesen „SS Mantola“ und der „Victory“, dem 1744 gesunkenen Flaggschiff der Royal Navy. Gelingt es der erfahrenen Mannschaft, die Silberschätze mithilfe neuester Technik zu bergen.

Tresure Quest:

Amerikanische Schatztaucher haben im Atlantik den wohl wertvollsten Schatz aller Zeiten gefunden: das einst größte Kriegsschiff der Welt. 250 Jahre war die „HMS Victory“ verschollen.

Dank der fortschrittlichsten archäologischen Methoden und einem hochmodernen, ferngesteuerten Tauchroboter ist es gelungen, das Wrack ausfindig zu machen und erste Artefakte zu bergen. Die „Odyssey Marine Exploration“ ist das weltweit einzige Schatzsuch-Unternehmen, das sich auf solche spektakulären Funde spezialisiert hat. Dem Unternehmen gelangen bereits sensationelle Entdeckungen, wie zum Beispiel die Hebung eines Millionenschatzes von Bord der „Merchant Royal“, einem britischen Handelsschiff aus dem 17. Jahrhundert.

Von mysteriösen Piratenschiffen, über gigantische Passagierdampfer, bis hin zu Hitlers verschollenen U-Booten: Die Dokumentarserie „Expedition zum Millionenwrack“ war mit an Bord der „Odyssey Explorer“ und hat die Schatzsucher bei ihren spektakulären Expeditionen begleitet.
 

ANZEIGE