Wie ich die Welt überlebte

Amazonas-Bezwinger Ed Stafford geht in der Wildnis bis an seine Grenzen. In dieser Serie versucht der Survival-Spezialist zehn Tage lang an den gefährlichsten Orten der Welt zu überleben - ohne Kompass, Ausrüstung und Proviant.

Auf seinen gefährlichen Trips ins Okavangodelta, in den Regenwald Borneos und die Tafelberge in Venezuela bewegt sich der Brite auf gefährlichem Terrain. Dort kann er sich, komplett auf sich allein gestellt, nur behaupten, wenn er sauberes Trinkwasser, Nahrung und einen sicheren Unterschlupf findet. Doch das ist abseits der Zivilisation, umgeben von wilden Tieren, wesentlich leichter gesagt als getan.

Das nackte Überleben

Er bezwang als erster Mensch den Amazonas und sorgte mit dieser 6400 Kilometer langen Extrem-Tour durch schwierigstes Gelände weltweit für Aufsehen.

Ed Stafford ist bereit für neue Aufgaben: Auf einer unbewohnten Pazifik-Insel kämpft der Brite 60 Tage lang ganz auf sich allein gestellt ums Überleben - ohne Kleidung, ohne Nahrung, ohne Werkzeug. Alles was er für dieses Survival-Experiment braucht, muss sich der Ex-Soldat auf Olorua, einem kleinen Eiland rund 300 Kilometer von Fidschis Hauptinsel entfernt, selber organisieren.

Für den absoluten Notfall hat er ein Satellitenhandy dabei, das er nur in akuter Lebensgefahr einsetzen wird. Die körperlichen Strapazen sind aber nur eine Sache. Den noch größeren Respekt hat der Abenteurer vor der Einsamkeit: Zwei Monate völlig isoliert und von der Außenwelt abgeschnitten zu sein.

Survival-Trip ins Ungewisse

Die Zeit der großen Entdecker ist lange vorbei. Trotzdem gibt es in der Ära moderner Satellitentechnik auf den Landkarten noch viele weiße Flecken zu erforschen.

Deshalb startet Amazonas-Bezwinger Ed Stafford in dieser Serie eine Erkundungstour in die entlegensten Winkel der Erde. Von den Mangrovensümpfen Neuguineas über die Weiten Sibiriens bis zur brütend heißen Danakil-Wüste in Äthiopien: Auf seinen „Survival-Trips ins Ungewisse" wagt sich der Überlebensexperte in unbekannte Regionen vor - Gebiete, in die bis dato nur wenige Menschen einen Fuß gesetzt haben.

Dort ist der Brite mysteriösen Rätseln auf der Spur und erlebt dabei Abenteuer, für die man kein Drehbuch schreiben kann.

GANZE FOLGEN

  • previous
  • next