RICHARD RAWLINGS

Richard Rawlings (DMAX)

Besitzer Gas Monkey Garage

Richard Rawlings aus Fort Worth, Texas, trat in die Fußstapfen seines Vaters und entwickelte von Kindesbeinen an eine Leidenschaft für Autos, baute Autos und besuchte mit seinem Vater Autoshows. Auf seinem ersten Foto, abgesehen von seiner Säuglingszeit, sieht man Richard sitzend in einem Volkswagen Käfer-Tretauto. Sein Vater hatte zu dieser Zeit zwei bis drei Jobs, damit er sich sein eigenes Spielzeug leisten konnte – ein Auto oder Motorrad, das er sein Eigen nennen konnte. Richard kaufte sein erstes Auto im Alter von 14 Jahren: einen grünen '74er Mercury Comet.

In seinem letzten High-School-Jahr hatte er bereits sein drittes Auto: einen '77er Bandit Trans Am. Richard sagt, er hat immer gearbeitet, damit er sich Autos leisten konnte. Dafür nahm er sogar eine Kugel in Kauf, als er zu Beginn der '90er Jahre einen Autodieb beim Versuch ertappte, seinen '65er Mustang 2+2 Fastback zu stehlen.

Richard hatte immer mehrere Jobs, um seine Autoleidenschaft zu finanzieren. Noch bevor er 21 Jahre alt wurde, war er bereits Feuerwehrmann, Polizist und Rettungssanitäter. Irgendwann gab er diese Jobs auf, um sein eigenes Geschäft aufzumachen. So errichtete er ein Druck- und Werbeunternehmen, und das von Grund auf. Später verkaufte er es, um sein nächstes Projekt aus dem Boden zu stampfen: Gas Monkey Garage – eine weltberühmte Hot-Rod-Werkstatt, die Autos für Menschen auf der ganzen Welt herstellt und ausliefert.

Richard, Veteran bei transkontinentalen Straßenrallies, hat den Gumball 3000 und den Bullrun gewonnen – und das zweimal. Er ist derzeitiger Weltrekordhalter im Cannonball Run und wurde sogar von Jay Leno für diese Leistung gewürdigt, nachdem er den 1979 aufgestellten Rekord gebrochen hatte. Er hat die 2.811 Meilen (4.524 Kilometer) von New York nach Los Angeles in 31 Stunden und 59 Minuten mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 87,6 Meilen pro Stunde (141 Kilometer pro Stunde) zurückgelegt.

Richard dazu: "Fazit: Wenn wir damit Spaß haben wollen, braucht das Ding einen Motor!"

GANZE FOLGEN

  • previous
  • next