Fluss-Monster: Neunaugen

Im Lake Champlain, an der kanadischen Grenze, treiben gefährliche Blutsauger ihr Unwesen und greifen dort nicht nur Fische, sondern auch Menschen an. Die so genannten Neunaugen sind Überlebende aus der Urzeit: fischähnliche Wirbeltiere, die es seit Millionen von Jahren auf der Erde gibt. Im Meer verbeißen sie sich wie Vampire in ihre Opfer und saugen deren Blut. Zum Laichen ziehen die Neunaugen ins Süßwasser, wo die Begegnung mit Menschen häufig einen schmerzhaften Ausgang hat. Beim Versuch, den Lake Champlain zu durchqueren, ist ein Schwimmer von den vermeintlichen Fluss-Monstern gebissen worden. Profi-Angler Jeremy Wade geht der Sache an den Ufern des Sees auf den Grund.