In Krefeld wird die Berufsfeuerwehr zu einem Fahrzeugbrand gerufen. Eigentlich eine Routineaufgabe für das Team - aber dieses Mal steht eine seltene Sportlimousine in Flammen. Die Notfallhelfer lassen nichts unversucht, um das Sondermodell zu retten. Die Männer der Wache 4 in Dortmund Hörde bekommen es unterdessen mit einem Brandstifter zu tun - und bei den Kollegen in Delmenhorst heißt es: "Hilflose Person hinter der Tür". Bei solchen Einsätzen brauchen die Feuerwehrleute starke Nerven, denn im schlimmsten Fall finden sie in der Wohnung eine Leiche.

MEHR VIDEOS

  • {S}02.{E}07. Feuer in der Brandruine

    S02.F07. Feuer in der Brandruine

    Vor sechs Wochen ist in Delmenhorst eine Blockhausvilla niedergebrannt - und jetzt rückt der Löschzug der Berufsfeuerwehr an gleicher Stelle noch einmal zum Einsatz aus. Denn in der Brandlawine qualmt es plötzlich wieder. In Krefeld steigt im Kellergeschoss eines Wohnblocks ebenfalls Rauch auf. Dort haben die Retter bei extrem schlechter Sicht Probleme, den Brandherd zu finden. Und die Spezialeinheit Bergung der Dortmunder Feuerwache 1 eilt zu einem Verkehrsunfall. Bei dem Crash wurde eine männliche Person in einem Pkw eingequetscht. ...
    Dauer: 43 Min
  • {S}02.{E}08. Großbrand in Delmenhorst

    S02.F08. Großbrand in Delmenhorst

    In Delmenhorst wird um drei Uhr nachts Alarm ausgelöst. Dort soll eine Lagerhalle in Brand stehen, deshalb schaltet die Berufsfeuerwehr aus dem Ruhemodus auf Vollgas um. Der Einsatz wird das Team bis zum Morgengrauen auf Trab halten. Die Kollegen in Dortmund unterstützen derweil den medizinischen Rettungsdienst, denn in der Ruhrpottmetropole ist eine Frau in ihrer Wohnung verunglückt. Und am Stadtrand von Krefeld brennt eine elektrische Anlage. Als die Notfallhelfer ins Löschfahrzeug steigen, wissen sie nicht, was sie vor Ort erwartet....
    Dauer: 43 Min
  • {S}02.{E}09. Knifflige Rettung

    S02.F09. Knifflige Rettung

    In Dortmund ist ein Mann bei der Gartenarbeit von der Leiter gestürzt. Dabei hat sich das Unfallopfer möglicherweise an der Wirbelsäule verletzt, deshalb dürfen die Notfallhelfer beim Transport ins Krankenhaus auf keinen Fall seinen Rücken belasten. In Krefeld müssen die Feuerwehrleute derweil bei einem anstrengenden Härtetest mit Atemschutzgeräten ihre körperliche Fitness unter Beweis stellen. Und in Delmenhorst brennt der Dachboden eines Mehrfamilienhauses - für die Männer der diensthabenden Wachabteilung beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.
    Dauer: 43 Min
  • {S}02.{E}10. Spezial - Best Of

    S02.F10. Spezial - Best Of

    In Niedersachsen stand ein Einfamilienhaus in Flammen. 150 Notfallhelfer kämpften stundenlang gegen das Inferno an, um benachbarte Gebäude zu schützen. Und in Nordrhein-Westfalen brannte ein Reifenhaufen neben einer Bundesstraße. Dort mussten Hunderte Meter Schlauchleitungen verlegt werden, um die Gefahr zu bannen. Dieses Special blickt noch einmal auf die spektakulärsten Einsätze der Lebensretter aus Delmenhorst, Dortmund und Krefeld zurück. Bis dato unveröffentlichte Filmaufnahmen veranschaulichen zudem das ganze Spektrum der Feuerwehrarbeit.
    Dauer: 44 Min