Alaskan Bush People
In der Wildnis Alaskas lebt eine ganz besondere Familie: Billy und Ami Brown bestreiten ihren Alltag mit sieben Kindern weitab der Zivilisation. Manchmal sieht die Familie ganze neun Monate keinen Außenstehenden. Die Browns versorgen sich selbst, entwickelten einen eigenen Dialekt und bezeichnen sich selbst als „Wolfsrudel“. Seit 30 Jahren leben sie ohne fließendes Wasser und Strom und teilen sich ihren Lebensraum mit gefährlichen Tieren. Selbst ihre neunjährige Tochter verlässt das Haus nicht ohne Gewehr. Diese Dokumentarserie zeigt das Leben einer außergewöhnlichen Familie, die sich seit Jahrzehnten eine Hütte mit nur einem einzigen Raum teilt und deren Kinder noch nie etwas von Smartphones oder Baseball gehört haben.

Neueste Folge

Mehr Videos

  • {S}03.{E}01: Neue Abenteuer, alte Probleme

    S03.F01: Neue Abenteuer, alte Probleme

    Ein Geräteschuppen, eine Räucherei und eine kleine Schmiede: Die Browns nutzen die langen Sommertage, um sich auf Chichagof Island häuslich einzurichten. Bäume gibt es auf der Insel zwar genug, doch die großen Sägewerke in Alaska sind zu dieser Zeit des Jahres alle ausgebucht. Um an das nötige Bauholz zu kommen, müssen sich die Einsiedler einen anderen Plan überlegen. Als Billy und seine Familie endlich eine Lösung für das Problem gefunden haben, werden die Bauarbeiten jedoch plötzlich von gesundheitlichen Problemen jäh...
    Dauer: 44 Min
  • {S}03.{E}02: Unter Beschuss

    S03.F02: Unter Beschuss

    In der Not müssen alle mit anpacken: Mutter Ami plagt sich in der Wildnis mit einem Bandscheibenvorfall herum. Deshalb geht Familienoberhaupt Billy seiner Ehefrau daheim bei der Hausarbeit zur Hand. Das Jagen übernehmen derweil die Kinder. Bear und Gabe brechen gemeinsam mit ihrer Schwester Snowbird ins Hochland auf, denn die 20-Jährige ist eine ausgezeichnete Schützin. Das Trio hat auf Chichagof Island einen anstrengenden Marsch vor sich. Während der Dunkelheit ist der Anstieg in dem steilen Gelände besonders schwierig.
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}03: Die Last der Verantwortung

    S03.F03: Die Last der Verantwortung

    Drei Schüsse verheißen nichts Gutes. Bear, Gabe und Snowbird kommunizieren auf Chichagof Island mithilfe von Gewehrsalven mit ihren Familienangehörigen. Denn in der Wildnis gibt es weder Funk noch Telefon. Das Trio jagt im Hochland nach Wild. Für den Fall, das jemand Hilfe benötigt, haben sich die Browns zuvor auf besagtes Notsignal geeinigt. Deshalb machen sich die Aussiedler sofort auf den Weg nach "Brown Town". Billy, das Oberhaupt des "Wolfsrudels", ist im Wald plötzlich umgekippt und muss dringend medizinisch versorgt werden.
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}04: Auf eigenen Beinen

    S03.F04: Auf eigenen Beinen

    Billy Brown, das Familienoberhaupt des "Wolfsrudels", braucht wegen gesundheitlicher Probleme dringend eine Auszeit. Deshalb ist Matt von seinen Brüdern zum neuen Kapitän der "Integrity" gewählt worden. Bam, Gabe und Bear werden ihm an Bord des Schiffes als Besatzungsmitglieder zur Seite stehen. Das Quartett transportiert in dieser Folge eine Frachtladung nach Gustavus. Die meisten Einwohner des 450-Seelen-Dorfes leben von der Jagd. Doch wegen seiner abgeschiedenen Lage, lockt der idyllische Ort auch Künstler und Schriftsteller an.
    Dauer: 44 Min
  • {S}03.{E}05: Mein Nachbar, der Bär

    S03.F05: Mein Nachbar, der Bär

    Billy und Ami fühlen sich noch zu schwach. Deshalb müssen ihre Söhne das Frachtunternehmen der Aussiedlerfamilie eine Zeit lang alleine führen. Die Jungs brechen mit der "Integrity" in ein 50 Kilometer entferntes Fischerdorf auf, obwohl sie ihre Eltern gerade nur ungern mit den Mädchen alleine lassen. Denn in Alaska beginnt die Bärensaison. Die Raubtiere fressen sich im nördlichsten US-Bundesstaat Speck für die Winterruhe an, und die Hühner der Browns kämen ihnen dabei als proteinhaltige Zwischenmahlzeit gerade recht.
    Dauer: 44 Min
  • {S}03.{E}06: Fremder Besuch

    S03.F06: Fremder Besuch

    Bären sind normalerweise menschenscheu. Doch wenn sie Nahrung wittern, wagen sich die Raubtiere mitunter auch in bewohnte Siedlungen vor. Der 32-jährige Matt verfolgt auf Chichagof Island ein 400 Kilo schweres Exemplar, das sich kürzlich über die Vorräte der Browns hergemacht hat. Sein Bruder Noah, der Tüftel-Experte in der Familie, bastelt derweil an einer Alarmanlage, um die Eindringlinge abzuschrecken. Die Einzelteile hat sich der Aussiedler auf einem Schrottplatz in Hoonah besorgt, der größten Ortschaft auf der Insel.
    Dauer: 44 Min
  • {S}03.{E}07: Tag der Entscheidung

    S03.F07: Tag der Entscheidung

    Während seine vier ältesten Söhne in Tenakee Springs Waren ausliefern, kämpft Billy auf Chichagof Island mit akuten gesundheitlichen Problemen. Das Familienoberhaupt hatte wieder einen schweren Anfall, deshalb machen sich Ehefrau Ami und die Kinder große Sorgen. Denn bis dato verweigert Billy jede medizinische Hilfe. Ärzte und Krankenhäuser sind dem Wildnisbewohner schlichtweg ein Gräuel. Trotzdem kann es auf Dauer so nicht weitergehen: Das "Wolfsrudel" steht in dieser Folge vor einer weitreichenden Entscheidung.
    Dauer: 44 Min
  • {S}03.{E}08: Die Browns kehren zurück

    S03.F08: Die Browns kehren zurück

    Billy wurde aus dem Krankenhaus entlassen. Nun können die Browns nach drei Monaten endlich in die Wildnis zurückkehren. Dort fühlt sich die neunköpfige Familie immer noch am wohlsten. Doch bei der Ankunft auf Chichagof Island erlebt das "Wolfsrudel" eine böse Überraschung, denn die alte Heimat ist in der Zwischenzeit komplett verwahrlost. Bären haben das Camp verwüstet und die improvisierten Behausungen dem Erdboden gleichgemacht. Deshalb müssen die Aussiedler in Alaska wieder ganz von vorne anfangen.
    Dauer: 44 Min
  • {S}03.{E}09: Scheiden tut weh

    S03.F09: Scheiden tut weh

    Das hätten die Jungs dem Nesthäkchen gar nicht zugetraut. Die 13-jährige Rain zeigt ihren Brüdern in dieser Folge, aus welchem Holz sie geschnitzt ist und packt beim Verladen eines Geländewagens tatkräftig mit an. Anschließend transportieren die Geschwister das Fahrzeug auf einem selbstgebauten Floß nach Hoonah. Tüftel-Experte Noah kümmert sich derweil auf Chichagof Island um den Wiederaufbau von "Brown Town". Dort gibt es nach dem Bärenüberfall noch reichlich Aufräumarbeiten zu erledigen.
    Dauer: 44 Min
  • {S}03.{E}10: Nochmal davongekommen

    S03.F10: Nochmal davongekommen

    Bis "Brown Town" wieder gänzlich bewohnbar ist, wird noch einige Zeit ins Land gehen, und jedes Familienmitglied muss seinen Teil zum Wiederaufbau beitragen. Deshalb versucht Noah, das Camp der Einsiedler mit Strom zu versorgen, während seine Brüder am Haus arbeiten. Elektrizität war nämlich schon immer sein Steckenpferd. Doch die ersten Versuche des Tüftel-Cracks sind nicht von Erfolg gekrönt. Um den Zusammenhalt unter den Geschwistern zu stärken, plant das "Wolfsrudel" in dieser Folge zudem eine gemeinsame Bootsreise.
    Dauer: 44 Min
  • {S}03.{E}11: Die verlorene Tochter

    S03.F11: Die verlorene Tochter

    Bevor Billy mit Ami zusammenkam und die beiden beschlossen, sich in Alaska niederzulassen, hat er in Texas eine harte Zeit durchgemacht. Mit sechzehn Jahren verlor der Anführer des "Wolfsrudels" seine Eltern bei einem Flugzeugabsturz und er war auch schon einmal verheiratet. Aus dieser Ehe, damals war Billy noch ein Teenager, ging Twila hervor. Über die Jahre haben sich Vater und Tochter jedoch aus den Augen verloren. Dieser Umstand nagt schon lange an ihm, deshalb lädt der Einsiedler sein ältestes Kind...
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}12: Ein Haus für Gabe

    S03.F12: Ein Haus für Gabe

    Billy und seine Familie haben mit dem Bürgermeister von Hoonah eine Abmachung getroffen: Die Einsiedler räumen in der Nähe des Dorfes einen vernachlässigten Strandabschnitt auf und dürfen im Gegenzug alles Nützliche, das sie dort finden, behalten. Ein guter Deal für beide Seiten, denn alten Schrott und Bauholz kann man in der Wildnis immer brauchen. Vor Ort entdeckt das "Wolfsrudel" zudem eine verlassene Hütte, die sich perfekt als Behausung für Gabe eignen würde. Der 26-Jährige wollte sich nämlich ohnehin gerade eine...
    Dauer: 44 Min
  • {S}03.{E}13: Schüsse im Dunkeln

    S03.F13: Schüsse im Dunkeln

    Nachbarschaftshilfe wird in Alaska groß geschrieben. Deshalb helfen Billy und seine Söhne in dieser Folge einem alten Freund der Familie bei der Reparatur seines Bootes. Die Löcher im Schiffsrumpf werden mit wasserfestem Kitt und Metallplatten abgedichtet, so dass Trapper Trout mit dem Vehikel schon bald wieder in See stechen kann. Aber als sich die Einsiedler nach getaner Arbeit in "Brown Town" zur Ruhe legen wollen, hallen dort plötzlich Gewehrschüsse durch die Nacht. Sind in der Nähe des Camps Wilderer unterwegs?
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}14: Bruderliebe

    S03.F14: Bruderliebe

    Jeder Einwohner Alaskas bekommt pro Jahr einen Anteil an den staatlichen Öleinnahmen auf sein Konto überwiesen - die sogenannte Dividende. Die Browns sollen sich diese Zahlung mit der Angabe eines falschen Wohnorts erschlichen haben. Die Mitglieder der Aussiedlerfamilie sind entsetzt über die Vorwürfe und beteuern vehement ihre Unschuld. Doch es hilft nichts: Um dem Rest des "Wolfsrudels" die Strapazen eines langen Prozesses zu ersparen, müssen Billy und Bam in Kürze eine Arreststrafe absitzen.
    Dauer: 44 Min
  • {S}03.{E}15: Entlassen in die Wildnis

    S03.F15: Entlassen in die Wildnis

    Einer für alle, alle für einen: Das war schon immer das Lebensmotto der Browns, und Schicksalsschläge haben die Einsiedler in der Vergangenheit nur noch stärker gemacht. Deshalb lässt sich die neunköpfige Familie auch von den jüngsten Ereignissen nicht unterkriegen. Während Billy und Bam in Juneau ihre Strafe absitzen, nutzt der Rest des "Wolfsrudels" die Zeit in der Stadt so sinnvoll wie möglich - zum Beispiel für einen Zahnarztbesuch. Und nach 30 Tagen ist es dann endlich soweit: Die Abenteurer sind...
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}16: Der Sommer kommt

    S03.F16: Der Sommer kommt

    Der Sommer hält Einzug im nördlichsten US-Bundesstaat und die Tage werden spürbar länger. Bam und seine Geschwister nutzen das gute Wetter, um mit der "Integrity" in Pelican Waren auszuliefern. Die kleine Siedlung liegt südlich von Cross Sound, einem der gefährlichsten Gewässer im Südosten Alaskas. Wenn die Wildnisbewohner noch am selben Tag nach "Brown Town" zurückkehren wollen, müssen sie mit ihrem Boot dort unbedingt vor der auslaufenden Flut ablegen. Daher ist beim Entladen der Fracht Eile geboten.
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}17: Die Rückkehr des verlorenen Sohnes

    S03.F17: Die Rückkehr des verlorenen Sohnes

    Frische Milch, Butter und Käse zum Frühstück? Davon konnten die Browns in der Wildnis bis dato nur träumen. Deshalb wollen sich die Selbstversorger eine Kuh anschaffen. Das Nutztier wird auf einem selbstgebauten Lastkahn nach Chichagof Island transportiert, denn der einzige Weg in die Zivilisation führt über das Wasser. Aber diese Mühen nehmen Billy, Ami und die Kinder gerne auf sich, denn es gibt gute Nachrichten: Das "Wolfsrudel" ist endlich wieder komplett vereint. Der 34-jährige Matt kehrt nach einer schweren persönlichen...
    Dauer: 44 Min
  • {S}03.{E}18: Bären in Sicht

    S03.F18: Bären in Sicht

    Matt hat in der Wildnis einen Hirsch erlegt. Aber noch ist seine Mission nicht erfüllt, denn im Südosten Alaskas leben viele Schwarz- und Braunbären. Die Raubtiere verfügen über einen exzellenten Geruchssinn und wittern einen Kadaver mit ihrer feinen Nase aus mehreren Kilometern Entfernung. Sprich: Erst wenn der Aussiedler die 60 Kilo schwere Jagdbeute bis nach "Brown Town" geschleppt hat, ist er vor den hungrigen Allesfressern sicher. Matts Brüder und Schwestern mischen derweil im Wald Wandfarbe an - aus Beeren...
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}19: Ein Schritt in die Zukunft

    S03.F19: Ein Schritt in die Zukunft

    "Brown Town" soll wachsen und gedeihen, deshalb schmiedet Familienoberhaupt Billy in Alaska große Pläne. Die "Bush People" leben im nördlichsten US-Bundesstaat von dem, was die Natur ihnen bietet. Aber für die Stromversorgung und ihre Werkzeuge brauchen sie Treibstoff. Der Transport des Benzins ist mühsam und gefährlich - besonders im Winter bei Eis und Schnee. Deshalb wollen die Wildnisbewohner auf Chichagof Island ein Windrad bauen. Mit dieser alternativen Energiequelle wäre das "Wolfsrudel" vollkommen unabhängig.
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}20: Auf offener See

    S03.F20: Auf offener See

    Die Browns wollen sich ein Boot kaufen, aber die finanziellen Mittel des "Wolfsrudels" sind begrenzt. Deshalb haben die Aussiedler mit dem Eigentümer des Wasserfahrzeugs einen Deal ausgehandelt. Statt Bargeld auf den Tisch zu blättern, sollen die Wildnisbewohner für den Spediteur aus Hoonah zwei Aufträge erledigen. Zunächst transportieren Billy und seine Söhne zwei 150 Kilo schwere Klärtanks nach Port Alexander. Und anschließend schleppen sie mit der "Integrity" vor der Küste von Prince of Wales Island ein Wasserflugzeug ab.
    Dauer: 44 Min
  • {S}03.{E}21: Alte Erinnerungen und neue Träume

    S03.F21: Alte Erinnerungen und neue Träume

    Die halbe Familie hängt speiend über der Reling, denn die Browns sind auf offener See in ein Unwetter geraten. Und die Verpflegung an Bord der "Integrity" lässt ebenfalls zu wünschen übrig. Bis auf ein paar Frühstückszutaten ist kaum noch etwas übrig. Trotzdem halten die Aussiedler weiter Kurs auf Prince of Wales Island, wo sie für einen Spediteur einen Auftrag erledigen sollen. Das Eiland im Südosten Alaskas weckt bei Billy, Ami und den Kindern zudem viele Erinnerungen, denn das "Wolfsrudel" hat...
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}22: Auf Sand gebaut

    S03.F22: Auf Sand gebaut

    Der 34-jährige Matt baut in der Wildnis eine Gefrierkammer, in der die Aussiedler ihre Fleischvorräte bunkern können. Denn auf Chichagof Island streifen viele hungrige Bären umher. Noah, Bear und Gabe kümmern sich derweil um das neue Vorzeigeprojekt der Familie: Die improvisierte Windkraftanlage soll das "Wolfsrudel" abseits der Zivilisation mit Strom versorgen - da dürften sechs Kilowatt fürs Erste reichen. Doch bei der Installation der riesigen Apparatur unterläuft den Brüdern in Alaska ein folgenschwerer Fehler.
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}23: Von Rehen und Bären

    S03.F23: Von Rehen und Bären

    Sägearbeiten und ein hungriger Bär halten die Abenteurer in Alaska mächtig auf Trab. Das Raubtier hat die Nahrungsvorräte der Aussiedler geplündert, und ohne Fleisch kommen Billy und seine Familie nicht über den Winter. Deshalb brechen Bear und seine Schwester Snowbird in die Wildnis auf, um dort Wild zu jagen. Matt und Gabe krempeln derweil in "Brown Town" die Ärmel hoch, um 12 Kubikmeter Bauholz für einen Tauschhandel zu organisieren. Wenn alles glatt läuft, erhalten die Brüder als Gegenleistung eine Turbine...
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}24: Der Traum von der Windkraft

    S03.F24: Der Traum von der Windkraft

    Frische Bärenspuren in der Nähe des Lagers versetzen die "Alaskan Bush People" auf Chichagof Island in Alarmbereitschaft. Offenbar hat sich das Tier vor der Winterruhe noch nicht genug Speck angefressen. Doch den Wildnisbewohnern bleibt nur wenig Zeit, um den Räuber aufzuspüren und zu verjagen, denn das neue Windrad der Familie hat absolute Priorität. Wenn es Billy und seinen Söhnen gelingt, die fehlenden Ersatzteile zu montieren, bevor der Boden komplett gefriert, wäre dies ein wichtiger Schritt in Richtung Unabhängigkeit.
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}25: Vertrauen ist alles

    S03.F25: Vertrauen ist alles

    Das Schicksal meint es nicht gut mit den Browns: Eine Tragödie überschattet das Leben der Wildnisbewohner und zwingt sie zum Umzug nach Kalifornien. Plötzlich steht alles auf dem Spiel, wofür die "Alaskan Bush People" gekämpft haben. Denn bei dem Knoten in Amis Lunge könnte es sich um ein Krebsgeschwür handeln. Billy und die Kinder sterben fast vor Sorge und stehen der toughen Wildnis-Lady in der fremden Umgebung zur Seite, während Noah als Einziger in "Brown Town" auf Chichagof Island die...
    Dauer: 40 Min
  • {S}03.{E}26: Ein langer Weg

    S03.F26: Ein langer Weg

    "Brown Town" ist ziemlich einsam ohne die Eltern und die Geschwister. Um auf andere Gedanken zu kommen, vertreibt sich Noah seine Zeit in der Wildnis daher mit Schießübungen - während der Rest der Familie Tausende Kilometer weiter südlich um die Gesundheit der Mutter bangt. Die Ärzte im Krankenhaus haben eine Biopsie angeordnet, denn es besteht der Verdacht auf Krebs. In Amis Lungenflügel wird ein Endoskop eingeführt. Und erst wenn der Befund vorliegt, was circa fünf Tage dauern wird, haben Billy...
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}27: Eine ungewisse Zukunft

    S03.F27: Eine ungewisse Zukunft

    Brennende Häuser und sinkende Boote: Die Browns haben in ihren Leben schon vieles durchgemacht. Nach Rückschlägen und Katastrophen mussten die Wildnisbewohner in Alaska immer wieder bei null anfangen. Aber die aktuelle Situation ist völlig anders: Denn durch Amis Krankheit wurde das "Wolfsrudel" aus seiner gewohnten Umgebung herausgerissen. Mit extremen Wetterbedingungen und wilden Tieren wissen Billy und seine Familie umzugehen - in Kalifornien werden die Aussteiger jedoch mit ganz anderen Problemen konfrontiert.
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}28: Ein Wolf kommt selten allein

    S03.F28: Ein Wolf kommt selten allein

    Während der Großteil der Familie bei der schwer kranken Mutter in Kalifornien bleibt - kehrt Matt allein nach Alaska zurück. Der älteste Sohn soll die wichtigsten Besitztümer der Wildnisbewohner aus der fernen Heimat holen. Aber dann wird "Brown Town" plötzlich von einer Explosion erschüttert. Das Filmteam eilt sofort mit einem Arzt ins Lager, denn der 34-jährige Aussteiger hat sich bei dem Zwischenfall auf Chichagof Island am Kopf verletzt. Nach einer ersten Untersuchung vor Ort besteht Verdacht auf eine Schädelfraktur.
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}29: Wild und frei

    S03.F29: Wild und frei

    Billy und seine Familie haben keine Wahl: Nach Jahrzehnten in der Wildnis muss sich das "Wolfsrudel" in dieser Folge von "Brown Town" verabschieden. Bear, Rain und "Snowbird" bleiben in Alaska nur drei Tage, um das Hab und Gut der Familie auf dem Wasserweg nach Juneau zu transportieren. Und danach trennen sich die "Alaskan Bush People" auch von der "Integrity". Die Geschwister verschenken das Schiff - mit dem sie so viele Erinnerungen verbinden - an Aussteiger, die im nördlichsten US-Bundesstaat ein...
    Dauer: 41 Min
  • {S}03.{E}30: Ein neues Kapitel

    S03.F30: Ein neues Kapitel

    Die Browns wollten immer, dass ihre Kinder so frei wie möglich aufwachsen. Doch nun sind die Aussteiger gezwungen, ihr Zuhause auf Chichagof Island zu verlassen. Und neben der Sorge um Amis Gesundheit stellt sich auch die Frage, wo das "Wolfsrudel" zukünftig Wurzeln schlagen wird. Denn in der Großstadt sind die eingefleischten Wildnisbewohner absolut fehl am Platz. Da käme ein unberührtes Stück Land in Colorado gerade recht. Deshalb ruft Billy in dieser Folge den Familienrat zusammen: Im Leben der "Alaskan Bush...
    Dauer: 42 Min
  • {S}03.{E}31: Kein Blick zurück

    S03.F31: Kein Blick zurück

    Die Jahrzehnte in der Wildnis Alaskas haben den Lebensstil der Browns maßgeblich geprägt und in Kalifornien stößt man oft schon nach wenigen Metern auf den nächsten Gartenzaum. So eine Umgebung sind die Aussiedler nicht gewohnt - von der Hitze ganz zu schweigen. Deshalb blühen die Kinder richtig auf, als Billy der Familie von einem Stück Land im US-Bundesstaat Colorado erzählt, auf dem sich das "Wolfsrudel" ein neues Zuhause aufbauen könnte. Endlich wieder jagen und fischen: In dieser Folge blicken die...
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}32: Auf nach Colorado

    S03.F32: Auf nach Colorado

    Amis Chemotherapie beginnt in einer Woche. Damit bleibt den Browns nur wenig Zeit, um sich ein Bild von dem Grundstück in Colorado zu machen, auf dem sich die neunköpfige Familie zukünftig niederlassen will. Trotzdem ist das "Wolfsrudel" fest entschlossen, die Sache in Angriff zu nehmen - damit Ami nach dem langen Krankenhausaufenthalt endlich auf andere Gedanken kommt. Aber die 1200 Kilometer lange Fahrt im Wohnmobil ist beschwerlicher als gedacht. Denn bei Temperaturen bis zu 46 Grad geraten die Aussteiger heftig...
    Dauer: 43 Min

Alaskan Bush People Galerie