Lukasz Madziarz und Krystian Wrzesniewski dürfen sich auf der Fahrt von Bornholm nach Okonin in Pommern nicht die kleinste Verzögerung erlauben. Denn wenn die polnischen "Asphalt-Cowboys" nicht innerhalb von 24 Stunden den Fährhafen erreichen, müssen sie ihren Viehtransporter komplett entladen, um den 700 Ferkeln eine Transportpause zu gönnen - so erfordert es die Tierschutzverordnung. Pawel und Lukasz Pasternak kämpfen sich derweil mit Schneeketten auf ungesicherten Waldwegen vorwärts. Die Brüder sollen an einem Sägewerk 20 Tonnen Holz aufladen.