Die goldhaltige Erde kommt in einen Trichter und läuft anschließend über ein Förderband zu einer rotierenden Siebtrommel. Darin werden die großen Brocken zerkleinert und ein Wasserstrahl wäscht den Schlamm weg, sodass am Ende in den Fördermatten nur noch Schotter und Edelmetall zurückbleiben. In der Theorie klingt das ganz einfach, aber hält die selbst gebaute Anlage tatsächlich, was sie verspricht? Alex Stead und seine Mitstreiter starten im australischen Outback zum ersten Mal ihre Eigenkonstruktion aus Maschinenteilen und Altmetall.

MEHR VIDEOS

  • {S}03.{E}06. Episode 24

    S03.F06. Episode 24

    Mit über 30 Unzen Edelmetall stehen Ted und Lecky Mahoney nach der halben Saison in Australien schon ziemlich gut da. Aber für den neuen Allradwagen fehlen dem Duo noch ein paar Dollar. Deshalb setzen die Abenteurer all ihre Hoffnungen in eine alte Goldgräberstätte. Das Gebiet namens Loch’s Hill hat früher dicke Nuggets hervorgebracht – und möglicherweise haben die Schatzsucher damals den einen oder anderen fetten Brocken übersehen. Deshalb machen sich Ted und Lecky mit ihren Metalldetektoren umgehend an die Arbeit....
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}07. Episode 25

    S03.F07. Episode 25

    Bei Sonnenaufgang ist Rick Fishers bereits Richtung Westen unterwegs. Der Schatzsucher will 300 Kilometer von Kalgoorlie entfernt einen Claim abstecken. Dabei muss sich der Abenteurer sputen, denn im Outback gilt die Devise: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst! Die "Dirt Dogs" treffen sich derweil in Down Under zum Krisengespräch, denn die Kosten laufen aus dem Ruder. Die Männer wollen mithilfe von Chemikalien Gold aus dem Erdreich filtern. Aber bis dato hat das aufwendige Verfahren noch nicht so viel Geld abgeworfen, wie...
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}08. Episode 26

    S03.F08. Episode 26

    Rick Fishers hat sich in der Nähe von Kalgoorlie mit einer Geologin verabredet. Die beiden treffen sich an der "Super Pit"-Mine. Dort fördern riesige Maschinen jährlich im Tagebau bis zu 800 000 Unzen Edelmetall im Wert von 1,3 Milliarden Dollar. Der Schatzsucher hat ganz in der Nähe ein neues Lease im Auge, aber hält der Grund und Boden tatsächlich, was er verspricht? Mithilfe von geologischen Karten versucht das Duo, die Erfolgschancen auszuloten. Vern Strange will unterdessen im Outback sein Haldenlaugung-Projekt...
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}09. Episode 27

    S03.F09. Episode 27

    Der "Snake Hill" liegt an einer 50 Kilometer langen Verwerfungslinie, was auf goldhaltigen Quarz hindeutet. Aber Alex Stead und seine Gefährten müssen sich dort vor gefährlichen Schlangen in Acht nehmen, deren Gift schwere Lähmungen verursachen kann. Rick Fishers leidet unterdessen im australischen Niemandsland unter mörderischen Temperaturen von bis zu 45 Grad. Die Sonne brennt unerbittlich und zwei Wochen zuvor starb ein Schatzsucher im Outback an einem Hitzschlag. Trotzdem will der Abenteurer in der Wüste sein Glück versuchen.
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}10. Episode 28

    S03.F10. Episode 28

    Aufgrund der extremen Wasserknappheit nutzen die meisten Goldgräber im Outback sogenannte "Dryblower". Diese Maschinen trennen das kostbare Edelmetall mithilfe von Druckluft vom Erdreich. Alex Stead und seine Gefährten arbeiten dagegen mit einer herkömmlichen Waschanlage. Aber wenige Wochen vor dem Ende der Schürfsaison versagt die selbst gebaute Apparatur ihren Dienst. Die Achse der Antriebsrolle ist gebrochen. Das stellt die Männer im Niemandsland vor große Probleme, denn Ersatzteile kann man dort nicht im Internet bestellen.
    Dauer: 43 Min
  • {S}03.{E}11. Episode 29

    S03.F11. Episode 29

    Den "Scrappers" geht im Outback das Geld aus. Um die Unkosten für das Benzin und die Ausrüstung zu decken, muss Alex Stead in England seine kleine Firma verkaufen. Mit frischem Kapital heißt es am Relief Creek anschließend: alles oder nichts! Denn dank einer neuen Straße ist das schwer zugängliche Areal jetzt auch mit großen Maschinen erreichbar. Rund 200 Kilometer südlich setzen die "Gold Gypsies" auf ihrer Pacht in Taurus ebenfalls schweres Gerät ein. Den Männern bleiben dort nur noch wenige...
    Dauer: 43 Min