Border Control
Haschisch-Transporte in der Meerenge von Gibraltar, organisierter Menschenhandel am Airport in Madrid und gefälschte Markenartikel im Hafen von Barcelona: Spaniens Sicherheitskräfte sind rund um die Uhr im Einsatz, um auf der Iberischen Halbinsel kriminelle Machenschaften zu unterbinden. Denn nicht jeder hält sich bei der Ein- und Ausreise an geltende Gesetze. Im Gegenteil: Drogenhändler, Schlepperbanden und Schmuggler lassen sich permanent neue Maschen und Tricks einfallen, um den Zoll und die Polizei hinters Licht zu führen. Deshalb verlassen sich Michel Velasco und seine Berufskollegen von der Guardia Civil bei der Verbrechensbekämpfung nicht nur auf ihren Spürsinn und ihre Erfahrung. Stattdessen nutzen die Teams zu Lande, zu Wasser und in der Luft modernste Technik. „Border Control“ zeigt die gut ausgebildeten Beamten beim Schutz der Landesgrenzen.

Neueste Folge

Mehr Videos

  • {S}02.{E}01: Episode 21
    Neue folge

    S02.F01: Episode 21

    Ein toter Affe? Am Flughafen Madrid-Barajas werden täglich bis zu siebenundvierzigtausend Gepäckstücke abgefertigt. Dabei gerät zum Auftakt der zweiten Staffel ein herrenloser Koffer aus Marrakesch ins Visier der Guardia Civil, der einen unangenehmen Geruch verströmt. Die Bilder des Röntgenmonitors geben ebenfalls Anlass zur Besorgnis, deshalb wird vorsorglich das Gesundheitsamt eingeschaltet. An der Grenze zwischen La Línea de la Concepción und Gibraltar droht eine Autodurchsuchung unterdessen in Handgreiflichkeiten auszuarten.
    Dauer: 21 Min
  • {S}02.{E}02: Episode 22
    Neue folge

    S02.F02: Episode 22

    Alkohol, Parfum, Schmuck und Zigaretten: In Algeciras versuchen kriminelle Banden regelmäßig, illegale Güter aus Gibraltar nach Spanien zu schmuggeln. Dort hat die Guardia Civil in dieser Folge ein verdächtiges Fahrzeug im Visier. Im Hafen von Barcelona sind Beamte der Zollbehörde unterdessen Kokaindealern auf der Spur. Bei der sogenannten "Rip-off-Methode" verschaffen sich die Händler Zugang zu Seecontainern, um darin Rauschgift zu deponieren. Anschließend werden an den Großraumbehältern falsche Zollplomben angebracht.
    Dauer: 21 Min
  • {S}02.{E}03: Episode 23
    Neue folge

    S02.F03: Episode 23

    Einsatzkräfte der Guardia Civil haben in einem Schiffscontainer im Hafen von Algeciras 342 Kilo Kokain mit einem Schwarzmarktwert von zwölf Millionen Euro sichergestellt. Damit ist der Einsatz aber noch nicht beendet, denn die spanischen Ordnungshüter wollen auch die verantwortlichen Dealer hinter Schloss und Riegel bringen. Am Flughafen in Madrid legen Grenzschützer anschließend skrupellosen Tierquälern das Handwerk. Zwei Männer wollten dort in ihren Koffern bedrohte Arten ins Land schmuggeln. Dabei sind 60 Vögel verendet.
    Dauer: 21 Min
  • {S}02.{E}04: Episode 24
    Neue folge

    S02.F04: Episode 24

    Die Guardia Civil kontrolliert am Flughafen El Prat das Gepäck eines Paares aus der Ukraine. Dabei wird deutlich, dass die beiden verdächtigen Personen nicht nur für ein romantisches Wochenende nach Barcelona gekommen sind, denn in den Taschen finden die Beamten unzählige Stangen Zigaretten. Am Hafen von Tarifa versucht ein Pkw-Fahrer die Grenzschützer unterdessen, mit einem simplen Trick hinters Licht zu führen. Der Autodieb hat eine weibliche Begleitperson und ein Baby mit an Bord - damit das Fahrzeug nicht verdächtig erscheint.
    Dauer: 21 Min
  • {S}02.{E}05: Episode 25
    Neue folge

    S02.F05: Episode 25

    Spanische Zollbeamte nehmen im Hafen von Algeciras zwei luxuriöse Oberklassenfahrzeuge unter die Lupe, die in einem Schiffscontainer von Deutschland aus nach Afrika geschmuggelt werden sollten. Die Kfz-Kennzeichen tauchen zwar nicht im Computer der Behörde auf, aber die Fahrgestellnummern im Motorraum wurden sorgsam entfernt. So erkennen die Grenzschützer schnell, dass es sich um gestohlene Fahrzeuge handelt. Am Flughafen in Madrid geraten anschließend vermeintlich harmlose Souvenirs in den Fokus der Guardia Civil.
    Dauer: 21 Min