Die Atacama Wüste im Norden Chiles ist eine gottverlassene, karge Landschaft, die den bezeichnenden Beinamen "Mars on Earth" trägt. Hier folgen Cody Lundin und Joseph Teti den Spuren eines Paragliders, der einst eine Bruchlandung auf einem der Vulkanberge hatte. Ihr Überlebens-Trip startet in knapp 4300 Meter Höhe beim Wrack des Paragliders, wo sie zwei Fallschirme, Karabinerhaken und einen leeren Wasserkanister finden. Mit diesen geringen Mitteln wollen sie den Weg zurück in die Zivilisation finden. Da die beiden ganz dringend Trinkwasser benötigen, beschließen sie, ein hohes Risiko einzugehen und sich zu trennen: Trotz Sauerstoffmangel will Joe auf über 5000 Meter klettern, um Schnee zum Schmelzen einzusammeln. Doch bei Einbruch der Nacht ist der ehemalige US-Marine noch immer nicht zurück…

MEHR VIDEOS