Die Gebrauchtwagen-Profis
Mike Brewer hat einen neuen Chefmechaniker an seiner Seite. Ant Anstead schwingt in der Werkstatt den Schraubenschlüssel. Aber ansonsten bleibt bei den Gebrauchtwagen-Profis alles beim Alten. Die Kfz-Experten machen sich mit einem festgelegten Budget auf die Suche nach besonders rentablen Angeboten, aus denen sich ordentlich Profit schlagen lässt. Vom Ford Escort RS Cosworth über den Dodge A100 bis zum Austin-Healey 3000: Verhandlungsgenie Mike hält in den USA nach preisgünstigen Modellen Ausschau und sein Partner hübscht die alten Kisten auf der Hebebühne fachmännisch auf - damit sie beim Weiterverkauf reichlich Geld in die Kasse spülen. Für Hobby-Bastler und werdende Autohändler liefert diese Serie eine unbezahlbare Nachhilfestunde.

Neueste Folge

Mehr Videos

  • {S}14.{E}01: Ford Escort RS Cosworth

    S14.F01: Ford Escort RS Cosworth

    35 000 Dollar sind für einen Gebrauchtwagen extrem viel Geld, aber einen Ford Escort RS Cosworth findet man in den USA nur selten. Zudem zeigt der Klassiker bei der Testfahrt, warum er in den Neunzigerjahren bei Autofans in ganz Europa so beliebt war. Mit einem Heckspoiler und Allradantrieb saugt sich das Fahrzeug beim Gasgeben förmlich auf der Straße fest. Das nennt man optimale Kraftübertragung. Kann Chefeinkäufer Mike Brewer in Hollywood den Preis herunterhandeln, damit sich das Geschäft für die Kfz-Profis...
    Dauer: 44 Min
  • {S}14.{E}02: Toyota Celica Supra

    S14.F02: Toyota Celica Supra

    Ein Drift-King aus der Zeit des Zauberwürfels und der VHS-Kassetten: Mike Brewer nimmt in dieser Folge einen Toyota Celica Supra, Baujahr 1982, unter die Lupe. Der Motor des Sportwagens leistet 184 PS und ist noch gut in Schuss - bis auf die Zylinderkopfdichtung. Die Klappscheinwerfer und der Auspuff müssen ebenfalls überholt werden, aber diese Probleme bekommt Mikes Kompagnon Ant Anstead in der Werkstatt garantiert in den Griff. Deshalb bietet der Kfz-Experte dem Eigentümer 6500 Dollar für das Vehikel an.
    Dauer: 43 Min
  • {S}14.{E}03: Ford Mustang Mach 1

    S14.F03: Ford Mustang Mach 1

    Der Ford Mustang Mach 1 ist das ideale Einstiegsauto für Muscle-Car-Enthusiasten. Aber das Modell, Baujahr 1973, das sich Mike Brewer für 18 000 Dollar unter den Nagel gerissen hat, zeigt Defizite beim Fahrverhalten. Deshalb sorgt Chefmechaniker Ant Anstead mit einem Stabilisator und neuen Stoßdämpfern für eine bessere Straßenlage. Die breiten 225er-Hinterreifen und das überarbeitete Interieur stellen ebenfalls einen Mehrwert dar. Deshalb schlagen die Gebrauchtwagen-Profis beim Weiterverkauf ein hübsches Sümmchen drauf.
    Dauer: 44 Min
  • {S}14.{E}04: Saab 96

    S14.F04: Saab 96

    Mit 65 Pferdestärken mischte der Saab 96 in den Sechzigerjahren die Konkurrenz bei der Rallye Monte Carlo auf. Diese Erfolge im Motorsport machten den schwedischen Hersteller damals weltweit bekannt - und echte Fans gehen heutzutage weite Wege, um ein gut erhaltenes Modell zu ergattern. Deshalb könnte sich der Deal für die Gebrauchtwagen-Profis auszahlen - vorausgesetzt Chefmechaniker Ant Anstead gibt nach der Inspektion grünes Licht. Denn bei dem Modell, Baujahr 1973, für das sich die Kfz-Experten in dieser Folge interessieren, funktioniert...
    Dauer: 43 Min
  • {S}14.{E}05: Mitsubishi 3000 GT

    S14.F05: Mitsubishi 3000 GT

    In dieser Folge bringen die Gebrauchtwagen-Profis einen Mitsubishi 3000 GT auf Vordermann. Der asiatische Flitzer kommt mit 320 PS daher. Zudem ist der Wagen mit moderner Technik ausgerüstet - wie zum Beispiel beweglichen Front- und Heckspoilern, die den Auftrieb mindern. Das Active Aero System des 6500 Dollar teuren Vehikels funktioniert aber nicht einwandfrei. Und es finden sich auch noch andere Baustellen. Deshalb muss Chefmechaniker Ant Anstead in der Werkstatt Überstunden einlegen, um die Kiste wieder flott zu machen.
    Dauer: 43 Min
  • {S}14.{E}06: Ford Falcon Ranchero

    S14.F06: Ford Falcon Ranchero

    Mike Brewer hat einen preisgünstigen Ford Falcon Ranchero eingekauft. Unter der Motorhaube des Oldtimers, Baujahr 1964, schlummert ein leistungsstarker V8-Motor. Aber der Vorbesitzer wollte das Vehikel offenbar zum "Lowrider" umrüsten und dabei hat sich der Hobby-Bastler nicht sehr geschickt angestellt. Das müssen die Gebrauchtwagen-Profis nun ausbaden. Die Federung ist komplett im Eimer - hier sind aufwendige Reparaturen nötig. Und Schwarz steht dem Wagen gar nicht gut zu Gesicht, deshalb ist obendrein eine neue Lackierung fällig.
    Dauer: 44 Min
  • {S}14.{E}07: Dodge A100

    S14.F07: Dodge A100

    Die Preise steigen, denn der Dodge A100 ist bei Nostalgikern sehr beliebt. Deshalb haben die Gebrauchtwagen-Profis das Fahrzeug ebenfalls im Visier und Mike Brewer entdeckt in Oregon ein Modell aus den Sechzigerjahren, bei dem sich eine Probefahrt lohnt. Der Eigentümer verlangt nämlich nur 2500 Dollar für den Wagen. Für diese Summe bekommt man zwar kein restauriertes Vorzeige-Vehikel mit chromblitzenden Felgen, aber möglicherweise einen soliden Oldtimer mit Patina - aus dem man zum Beispiel ein schickes Surfmobil machen kann.
    Dauer: 44 Min
  • {S}14.{E}08: Austin Healey 3000

    S14.F08: Austin Healey 3000

    Der Kühler leckt und den Vergaser muss Chefmechaniker Ant ebenfalls unter die Lupe nehmen. Trotzdem blättert sein Partner Mike in dieser Folge 35 000 Dollar für den Austin Healey 3000 auf den Tisch. Denn ein Modell, Baujahr 1965, mit BJ8-Motor findet man nicht jeden Tag. Ein Traum von einem Sportwagen: Der englische Flitzer wird bei Sammlern und Liebhabern für sechsstellige Beträge gehandelt, deshalb will das Duo den Oldtimer auf einer Auktion mit Profit an den Mann bringen. Dort muss das...
    Dauer: 43 Min
  • {S}14.{E}09: Best of Staffel 14

    S14.F09: Best of Staffel 14

    Wie funktioniert die Freilauf-Kupplung des Saab 96? Und warum hatte Mike Brewer bei der Probefahrt im Austin Healey 3000 ein breites Grinsen im Gesicht? In diesem Special blicken die Gebrauchtwagen-Profis noch einmal auf die spektakulärsten Projekte der 14. Staffel zurück - vom skandinavischen Rallye-Klassiker über britische Kultautos bis hin zum japanischen Sportflitzer. Denn in den vergangenen Monaten haben Mike und sein Chefmechaniker Ant Anstead coole Fahrzeuge aufgemöbelt. Unveröffentlichte Filmaufnahmen ermöglichen zudem einen Blick hinter die Kulissen der Serie.
    Dauer: 44 Min
  • {S}14.{E}10: Jeep Grand Wagoneer

    S14.F10: Jeep Grand Wagoneer

    Eine Kopie vom Range Rover? Von wegen, der Jeep Grand Wagoneer kam sieben Jahre früher auf den Markt. Damit hat Mike Brewer wieder etwas dazugelernt. Der britische Autoliebhaber nimmt zum Auftakt der neuen Staffel in den USA ein Modell aus den 80ern unter die Lupe. Der 5,9-Liter-Motor und die Dreigang-Automatik des Oldies sind für ihr Alter noch gut in Schuss. Aber der Allradantrieb funktioniert nicht und das Fahrwerk könnte dringend eine Makeover vertragen. Kurz gesagt: Das Vehikel hat durchaus Potenzial....
    Dauer: 43 Min
  • {S}14.{E}11: Alfa Romeo Spider

    S14.F11: Alfa Romeo Spider

    Autokenner Mike Brewer hat in den USA für 7000 Dollar einen seltenen Alfa Romeo Spider Quadrifoglio mit abnehmbarem Hardtop und Zweiliter-Einspritz-Motor eingekauft. An den Kotflügeln und an den Seitenblechen des Klassikers, Baujahr 1987, findet sich kaum Rost - was an ein Wunder grenzt. Stattdessen gibt es ein Problem mit der Kraftübertragung. Beim Gasgeben spürt man eine leichte Verzögerung, was auf eine defekte Antriebswelle schließen lässt. Bekommt Chefmechaniker Ant Anstead dieses Thema in der Werkstatt in den Griff?
    Dauer: 44 Min
  • {S}14.{E}12: Porsche 924 reloaded

    S14.F12: Porsche 924 reloaded

    Ein großer Name für kleines Geld: Die Gebrauchtwagen-Profis möbeln in dieser Folge einen deutschen Sportwagen auf. Das Projekt ist eine Reminiszenz an alte Zeiten, denn Verhandlungsgenie Mike Brewer hat vor Jahren schon einmal einen Porsche 924 eingekauft. Damals konnten die Kfz-Experten am Ende 700 Euro Gewinn rausschlagen - und dieses Ergebnis möchten die Jungs beim zweiten Anlauf natürlich toppen. Ein Selbstläufer wird die Sache aber nicht, denn der Oldie, Baujahr 1977, kommt mit einer defekten Ölwannendichtung daher.
    Dauer: 43 Min
  • {S}14.{E}13: 1969er Opel GT

    S14.F13: 1969er Opel GT

    Der Opel GT wurde von 1968 bis 1973 in Deutschland gebaut. Aber mehr als die Hälfte aller Exemplare wanderten in die USA, wo sie von der GM-Tochter Buick verkauft wurden. Weil der Sportwagenklassiker damals so günstig war, investierten viele Eigentümer wenig Geld in die Instandhaltung - dieser Umstand kostet die Gebrauchtwagen-Profis in dieser Folge Geld und Nerven. Um den 1,9-Liter-Vierzylindermotor, die Bremsen und die Karosserie des Sportwagenklassikers preisgünstig aufzumöbeln, müssen die Kfz-Experten alle Register ziehen.
    Dauer: 43 Min
  • {S}14.{E}14: Lancia Fulvia

    S14.F14: Lancia Fulvia

    In der Autobranche läuft nicht immer alles nach Plan: Eigentlich ist Mike Brewer für einen Rover P6 3500, Baujahr 1971, nach Nordkalifornien gefahren, denn der Wagen sollte nur 2000 Dollar kosten. Aber das betagte Fahrzeug ist dem Untergang geweiht, der Kauf wäre ein Verlustgeschäft. Deshalb sieht sich der Kfz-Experte in der Garage des Eigentümers nach weiteren Schnäppchen um - und findet: einen Lancia Fulvia. Der italienische Flitzer mit Fünfganggetriebe, 1300er-Motor, Scheibenbremsen und Originallack ist schon mehr nach Mikes Geschmack. ...
    Dauer: 44 Min
  • {S}14.{E}15: Datsun 510

    S14.F15: Datsun 510

    Wenn Mike Brewer richtig kalkuliert hat, könnte der Datsun 510, Baujahr 1972, nach dem Makeover ein hübsches Sümmchen in die Kasse der Gebrauchtwagen-Profis spülen. Vorausgesetzt, Chefmechaniker Ant Anstead bekommt die Schwachstellen des Oldies in den Griff. Im schlimmsten Fall muss der Kfz-Freak das Getriebe austauschen und an der Karosserie gibt es ebenfalls einiges zu tun. Der größte Batzen Geld dürfte aber für das Interieur draufgehen - hier sind Kosten bis zu 2500 Dollar eingeplant. Geht die Rechnung der britischen Autoexperten...
    Dauer: 44 Min
  • {S}14.{E}16: Mini Cooper S MC40

    S14.F16: Mini Cooper S MC40

    1964 mischte Paddy Hopkirk mit einem Mini Cooper S die Rallye-Weltmeisterschaft auf. Und 40 Jahre später kam der MC40 auf den Markt - mit einer Auflage von nur 1000 Stück, als Tribut an den legendären Monte-Carlo-Sieg. Sprich: Gebrauchtwagen-Profi Mike Brewer hat in Kalifornien ein seltenes Kultfahrzeug an der Angel. Das Vehikel soll nur 6000 Dollar kosten, denn mit 150 000 gefahrenen Kilometern scheinen seine besten Tage gezählt. Aber mit einem erfahrenen Mechaniker wie Ant Anstead in der Hinterhand könnte sich...
    Dauer: 43 Min
  • {S}14.{E}17: International Harvester Scout

    S14.F17: International Harvester Scout

    Der 1970er International Harvester Scout 800-A ist mit seinem 103-PS-Vierzylinder-Reihenmotor ein echtes Arbeitstier und auf dem Markt heiß begehrt. Deshalb versprechen sich die Gebrauchtwagen-Profis in dieser Folge ein gutes Geschäft. Mike Brewer hat für den Oldie in Phoenix 8000 Dollar auf den Tisch geblättert und Ant Anstead soll den Farmtruck in der Werkstatt in ein schickes Sammlerobjekt verwandeln. Aber das ist kein leichter Job, denn das Verteilergetriebe ist defekt und die Lenkung hat im Laufe der Jahre ebenfalls gelitten.
    Dauer: 44 Min
  • {S}14.{E}18: Best of Staffel 14 (2)

    S14.F18: Best of Staffel 14 (2)

    Die Dellen des 69er Opel GT haben die Gebrauchtwagen-Profis mit einer Bolzenschweißpistole und einem Gleithammer ausgebügelt. Und um das Ölleck am Porsche 924 zu stopfen, musste Ant Anstead den ganzen Motor ausbauen. Aber der Aufwand hat sich am Ende gelohnt. Acht großartige Fahrzeuge, darunter Sportwagen, SUVs und ein Klassiker aus Großbritannien: In diesem Special blicken die Kfz-Experten noch einmal auf die coolsten Umbauten der vergangenen Monate zurück. Dabei beantworten die Autokenner Zuschauerfragen und Mike Brewer verrät sein Lieblingsmodell.
    Dauer: 43 Min