Der Ford Mustang Mach 1 ist das ideale Einstiegsauto für Muscle-Car-Enthusiasten. Aber das Modell, Baujahr 1973, das sich Mike Brewer für 18 000 Dollar unter den Nagel gerissen hat, zeigt Defizite beim Fahrverhalten. Deshalb sorgt Chefmechaniker Ant Anstead mit einem Stabilisator und neuen Stoßdämpfern für eine bessere Straßenlage. Die breiten 225er-Hinterreifen und das überarbeitete Interieur stellen ebenfalls einen Mehrwert dar. Deshalb schlagen die Gebrauchtwagen-Profis beim Weiterverkauf ein hübsches Sümmchen drauf.

MEHR VIDEOS

  • {S}14.{E}04. Saab 96

    S14.F04. Saab 96

    Mit 65 Pferdestärken mischte der Saab 96 in den Sechzigerjahren die Konkurrenz bei der Rallye Monte Carlo auf. Diese Erfolge im Motorsport machten den schwedischen Hersteller damals weltweit bekannt - und echte Fans gehen heutzutage weite Wege, um ein gut erhaltenes Modell zu ergattern. Deshalb könnte sich der Deal für die Gebrauchtwagen-Profis auszahlen - vorausgesetzt Chefmechaniker Ant Anstead gibt nach der Inspektion grünes Licht. Denn bei dem Modell, Baujahr 1973, für das sich die Kfz-Experten in dieser Folge interessieren, funktioniert...
    Dauer: 43 Min
  • {S}14.{E}05. Mitsubishi 3000 GT

    S14.F05. Mitsubishi 3000 GT

    In dieser Folge bringen die Gebrauchtwagen-Profis einen Mitsubishi 3000 GT auf Vordermann. Der asiatische Flitzer kommt mit 320 PS daher. Zudem ist der Wagen mit moderner Technik ausgerüstet - wie zum Beispiel beweglichen Front- und Heckspoilern, die den Auftrieb mindern. Das Active Aero System des 6500 Dollar teuren Vehikels funktioniert aber nicht einwandfrei. Und es finden sich auch noch andere Baustellen. Deshalb muss Chefmechaniker Ant Anstead in der Werkstatt Überstunden einlegen, um die Kiste wieder flott zu machen.
    Dauer: 43 Min
  • {S}14.{E}06. Ford Falcon Ranchero

    S14.F06. Ford Falcon Ranchero

    Mike Brewer hat einen preisgünstigen Ford Falcon Ranchero eingekauft. Unter der Motorhaube des Oldtimers, Baujahr 1964, schlummert ein leistungsstarker V8-Motor. Aber der Vorbesitzer wollte das Vehikel offenbar zum "Lowrider" umrüsten und dabei hat sich der Hobby-Bastler nicht sehr geschickt angestellt. Das müssen die Gebrauchtwagen-Profis nun ausbaden. Die Federung ist komplett im Eimer - hier sind aufwendige Reparaturen nötig. Und Schwarz steht dem Wagen gar nicht gut zu Gesicht, deshalb ist obendrein eine neue Lackierung fällig.
    Dauer: 44 Min
  • {S}14.{E}07. Dodge A100

    S14.F07. Dodge A100

    Die Preise steigen, denn der Dodge A100 ist bei Nostalgikern sehr beliebt. Deshalb haben die Gebrauchtwagen-Profis das Fahrzeug ebenfalls im Visier und Mike Brewer entdeckt in Oregon ein Modell aus den Sechzigerjahren, bei dem sich eine Probefahrt lohnt. Der Eigentümer verlangt nämlich nur 2500 Dollar für den Wagen. Für diese Summe bekommt man zwar kein restauriertes Vorzeige-Vehikel mit chromblitzenden Felgen, aber möglicherweise einen soliden Oldtimer mit Patina - aus dem man zum Beispiel ein schickes Surfmobil machen kann.
    Dauer: 44 Min
  • {S}14.{E}08. Austin Healey 3000

    S14.F08. Austin Healey 3000

    Der Kühler leckt und den Vergaser muss Chefmechaniker Ant ebenfalls unter die Lupe nehmen. Trotzdem blättert sein Partner Mike in dieser Folge 35 000 Dollar für den Austin Healey 3000 auf den Tisch. Denn ein Modell, Baujahr 1965, mit BJ8-Motor findet man nicht jeden Tag. Ein Traum von einem Sportwagen: Der englische Flitzer wird bei Sammlern und Liebhabern für sechsstellige Beträge gehandelt, deshalb will das Duo den Oldtimer auf einer Auktion mit Profit an den Mann bringen. Dort muss das...
    Dauer: 43 Min
  • {S}14.{E}09. Best of Staffel 14

    S14.F09. Best of Staffel 14

    Wie funktioniert die Freilauf-Kupplung des Saab 96? Und warum hatte Mike Brewer bei der Probefahrt im Austin Healey 3000 ein breites Grinsen im Gesicht? In diesem Special blicken die Gebrauchtwagen-Profis noch einmal auf die spektakulärsten Projekte der 14. Staffel zurück - vom skandinavischen Rallye-Klassiker über britische Kultautos bis hin zum japanischen Sportflitzer. Denn in den vergangenen Monaten haben Mike und sein Chefmechaniker Ant Anstead coole Fahrzeuge aufgemöbelt. Unveröffentlichte Filmaufnahmen ermöglichen zudem einen Blick hinter die Kulissen der Serie.
    Dauer: 44 Min