"Würger" gegen "Black Widow": In dieser Folge versuchen sich die Modellbau-Cracks an Klassikern der Luftfahrt. Beim Tüftel-Wettstreit tritt eine deutsche Focke-Wulf Fw 190 gegen eine amerikanische Northrop P-61 an. Hightech-Bastler Robert und sein Kontrahent Charly stellen hohe Ansprüche an ihre Propellermaschinen und achten bei der Konstruktion auf kleinste Details. Das erfordert nicht nur genaue Recherche, sondern auch viel Einfallsreichtum und Sorgfalt beim Anfertigen der Bauteile, die meist im Handel nicht erhältlich sind.

MEHR VIDEOS

  • {S}09.{E}04. Bagger

    S09.F04. Bagger

    Bastel-Crack Ruben und sein Rivale Heinz zählen zu den besten Funktionsmodellbauern Deutschlands. Doch der Teufel steckt bekanntlich im Detail. Deshalb müssen die passionierten Tüftler in dieser Folge ihr ganzes Können aufbieten, um die Expertenjury auf der Messe in Dortmund zu überzeugen. Denn ihre Bagger im Maßstab 1:14 sind vollgepackt mit Technik. SENNEBOGEN 830 M gegen Hitachi Zaxis 225 USLC: Bei der Konstruktion der Hightech-Baumaschinen kommen in der Hobby-Werkstatt CAD, 3D-Drucker und CNC-Fräsen zum Einsatz.
    Dauer: 44 Min
  • {S}09.{E}05. Segelflugzeuge

    S09.F05. Segelflugzeuge

    Von einem Aufwind zum nächsten: In dieser Folge konstruieren die Modellbau-Cracks historische Segelflieger. Dabei sind Erfahrung und Improvisationstalent gefragt, denn lückenlose Baupläne findet man für die alten Luftfahrzeuge nur selten. Andreas und sein Teamkollege Erik tüfteln an einer Hütter H-17 im Maßstab 1:2, und Bastel-Freak Patrick aus der Schweiz hat sich die Elfe P2 (HB 402) ausgesucht. Beim großen Finale auf der Messe in Dortmund müssen die Full-Scale-Nachbauten ihre Flugtauglichkeit unter Beweis stellen.
    Dauer: 44 Min
  • {S}09.{E}06. E-Helis

    S09.F06. E-Helis

    Ein Klassiker für den Einsatz in hoch gelegenen Regionen tritt gegen ein Schwergewicht mit Tandem-Rotoranordnung an. Markus und Michael tüfteln in dieser Folge an einer Aérospatiale SA-315 Lama. Der leichte Mehrzweck-Heli im Maßstab 1:6 muss sich auf der Modellbaumesse in Dortmund gegen die Boeing CH-47 Chinook von Robin und Jörg behaupten. Das zweimotorige Arbeitstier kommt beim Transport von Truppen, Fahrzeugen und Geschützen zum Einsatz. Welcher Hubschrauber landet beim Konstruktions-Wettstreit auf dem ersten Platz?
    Dauer: 44 Min
  • {S}10.{E}01. Löschflugzeuge

    S10.F01. Löschflugzeuge

    Löschflugzeuge zählen in der Modellbau-Szene zur Königsklasse. Sind die Teams dieser Aufgabe gewachsen? Um dem hohen Anspruch gerecht zu werden, betreiben die Tüftel-Cracks beim Duell PZL M21 Dromader Mini im Maßstab 1:4 versus Airtractor AT802 im Maßstab 1:6 einen immensen Aufwand. Ihr Ziel ist es, unter den Augen der Jury einen gelungenen Wasserabwurf zu inszenieren. Denn die originalgetreuen Kunstwerke im Kleinformat sollen nicht nur gut aussehen, sondern auch perfekt funktionieren. Und wer hat beim Konstruktionswettstreit die Nase vorn?
    Dauer: 43 Min
  • {S}10.{E}02. Schiffe

    S10.F02. Schiffe

    Flaggschiff gegen Highspeed-Boot: Beide Teams tüfteln in dieser Folge an einzigartigen Wasserfahrzeugen, denn die "MV Solo" war in den 1990er-Jahren an spektakulären "Greenpeace"-Einsätzen beteiligt und die "Pibber", ein Patrouillenboot der US Navy, wurde durch den Filmklassiker "Apocalypse now" von Francis Ford Coppola bekannt. Beim Konstruktionswettstreit müssen die Teams zudem diverse technische Herausforderungen meistern - vom Hubschrauberlandeplatz über die Navigationsbeleuchtung bis zum leistungsstarken Jet-Antrieb.
    Dauer: 43 Min
  • {S}10.{E}03. Filmautos

    S10.F03. Filmautos

    In dieser Folge dreht sich alles um die Kultserie "Knight Rider", denn Reto und sein Modellbau-Partner Roland bauen beim Konstruktionswettstreit das berühmteste Auto der TV-Geschichte nach. Die Elektronik des legendären "K.I.T.T." im Maßstab 1:3 hat es in sich - hier müssen die erfahrenen Tüftel-Cracks ihr ganzes Können aufbieten, um die Jury zu überzeugen. Und Herausforderer Michael tüftelt ebenfalls an einem detailreichen Modell aus dem 80er-Jahre-Quotenhit. Der "Semi"-Truck diente damals auf der Mattscheibe als mobile Einsatzzentrale.
    Dauer: 44 Min