Die Stubers
Hinter anderen aufräumen ist das Geschäft der Familie Stuber. Die Haushaltsauflöser schrecken im Rhein-Neckar-Gebiet auch vor Wohnungen nicht zurück, in denen sich die Müllberge buchstäblich bis unter die Decke türmen. Zudem sind die Entrümpelungsdienstleister in der Region eine relevante Adresse in Sachen An- und Verkauf, denn Wegwerfen ist für Firmenchef Jürgen die Ultima Ratio. Seltene und kuriose Schätze, die das Mannheimer Original bei der Arbeit „aufstubert“, wandern nicht auf den Müll, sondern ins 10 000 Quadratmeter große Gebrauchtwarenimperium der Stubers im Hafen. Wo sie beim nächsten Lagerverkauf wieder an den Mann gebracht werden - von der Zauberer-Guillotine bis zum Hutschenreuther Porzellan.

Neueste Folge

Mehr Videos

  • {S}01.{E}01: Schatzsuche im Guggemol
    Neue folge

    S01.F01: Schatzsuche im Guggemol

    Donnerstags ist bei den Stubers Lagerverkauf, dann wird die Halle im Mannheimer Hafen für Laufkundschaft geöffnet. Dabei genießt ein gern gesehener Gast im Gebrauchtwarenimperium des Familienunternehmens VIP-Status. Dieter Ochs, ein Großkaliber der Schwetzinger Secondhand-Szene, darf das "Guggemol" vor allen anderen Besuchern nach seltenen Schätzen durchforsten. Und welche Kostbarkeiten stechen dem Vollprofi dabei ins Auge? Ein antiquierter Feuerwehrhelm oder eine alte Guillotine, die Trüffelschwein Jürgen bei einem Zauberer "aufgestubert" hat?
    Dauer: 43 Min
  • {S}01.{E}02: "Eisenbahn ist immer gut!"

    S01.F02: "Eisenbahn ist immer gut!"

    In dieser Folge greifen die Stubers einem Kunden unter die Arme, dessen Mutter kürzlich verstorben ist. Die Dame hinterlässt eine komplett eingerichtete Dreizimmerwohnung mit Möbeln und Geschirr. Bei der obligatorischen Begehung entdecken die erfahrenen Haushaltsauflöser diverse Einrichtungsgegenstände und Sammlerstücke, für die sich beim nächsten Lagerverkauf im heimischen Gebrauchtwarenimperium sicher ein neuer Besitzer finden lässt - wie zum Beispiel eine vierzig Jahre alte Modelleisenbahn und eine Bodenvase mit Asia-Dekor.
    Dauer: 44 Min
  • {S}01.{E}03: Auf zur Veterama!

    S01.F03: Auf zur Veterama!

    Mit professioneller Hilfe geht eine Haushaltsauflösung wesentlicher leichter von Hand - und die Gefahr, dass kostbare Schätze versehentlich auf dem Müll landen, tendiert gegen null. Denn Jürgen Stuber erkennt auf den ersten Blick, mit welchen Objekten sich noch Geld verdienen lässt - zum Beispiel mit einer Sammlung Metaxa-Flaschen. Die handbemalte Sonderedition wird anschließend an einen Großkunden weiterverkauft. Gleiches gilt für die Chippendale-Möbel, die der Entrümpelungsexperte in Weinheim an der Bergstraße "aufstubert".
    Dauer: 44 Min
  • {S}01.{E}04: Scheunenfunde

    S01.F04: Scheunenfunde

    Die Stubers machen sich in dieser Folge auf den Weg nach Impflingen bei Laundau. Dort warten in einer Scheune seltene und kuriose Schätze auf die Entrümpelungsdienstleister - vom Porzellanservice über das Schifferklavier bis zur überdimensionalen Bahnhofsuhr. Firmenchef Jürgen möchte dem Eigentümer die ganze Sammlung abkaufen, aber der Abtransport wird mindestens drei Tage in Anspruch nehmen. Deshalb fällt sein finanzielles Angebot niedriger aus, als erwartet. Werden sich die Verhandlungspartner trotzdem einig?
    Dauer: 44 Min
  • {S}01.{E}05: Der Keller bringt's!

    S01.F05: Der Keller bringt's!

    Alte Wanduhren, zwei Bozener Engel und ein Jugendstilschrank: Die Fotos sind vielversprechend, deshalb muss sich Jürgen Stuber einen fairen Preis für die seltenen Schätze überlegen. Und vielleicht gibt es bei dem Auftrag ja noch mehr zu holen: Denn ursprünglich standen nur ausgewählte Objekte zum Verkauf - das Entrümpeln wollte die Kundschaft selber erledigen. Aber eine Haushaltsauflösung artet sehr schnell in harte körperliche Arbeit aus. Deshalb streicht das ältere Ehepaar erschöpft die Segel. Bei so viel Zeug müssen echte Profis ran.
    Dauer: 44 Min
  • {S}01.{E}06: Ein Gemälde unterm Hammer

    S01.F06: Ein Gemälde unterm Hammer

    Ein älterer Herr, der unter schweren Depressionen leidet, muss in ein Pflegeheim umziehen. Der Mann lebte jahrelang mit seiner wohlhabenden Partnerin zusammen - allerdings unverheiratet. Ihr plötzlicher Tod lässt ihn mittellos und als Sozialfall zurück. Deshalb versucht seine Betreuerin, durch den Verkauf des gemeinsamen Haustandes einen möglichst hohen Erlös zu erzielen. Die Stubers pflegen mit der Dame eine vertrauensvolle Geschäftsbeziehung und durchforsten die Wohnung nach seltenen Schätzen, die sich zu Geld machen lassen.
    Dauer: 44 Min
  • {S}01.{E}07: Wenn Stubers einen Reise tun

    S01.F07: Wenn Stubers einen Reise tun

    Meissener Porzellan, antike Möbel und Spielzeug: Die Stubers sollen für einen Nachlassverwalter, mit dem sie schon des Öfteren zusammengearbeitet haben, in Büttlingen im Saarland einen Kostenvoranschlag erstellen. In dem Einfamilienhaus finden sich vielversprechende Schätze für den Weiterverkauf. Diese einmalige Chance wollen sich die erfahrenen Haushaltsauflöser auf keinen Fall entgehen lassen, deshalb werden nach der Besichtigung im Internet eifrig Preise recherchiert. Bringen die Entrümpelungsdienstleister den Großauftrag unter Dach und Fach?
    Dauer: 44 Min