In Kolumbien wird mehr Kokain produziert als in jedem anderen Land der Welt. Ein Teil der versteckten Coca-Plantagen in den abgelegenen Dschungelgebieten wurde lange Zeit von der FARC kontrolliert. 2016 unterzeichnete die Regierung ein Friedensabkommen mit den Guerillakämpfern, aber verbrecherische Gangs und Abtrünnige der revolutionären Streitkräfte, die sich weigern, ihre Waffen abzugeben, haben dieses Machtvakuum genutzt, um die Kontrolle an sich zu reißen. Diese Folge zeigt, wie bewaffnete Spezialeinheiten gegen die Drogendealer vorgehen.

MEHR VIDEOS

  • {S}01.{E}03. Episode 35

    S01.F03. Episode 35

    In Guatemala ist der Kampf gegen die Drogen allgegenwärtig, denn jedes Jahr werden Tausende Tonnen Kokain durch das zentralamerikanische Land geschmuggelt. Dabei nutzen die Kartelle Mitglieder der berüchtigten Mara-Gangs als Fußsoldaten. Die kriminellen Banden verteidigen ihre Reviere bis aufs Blut und töten jeden, der sich ihnen in den Weg stellt. Deshalb sind Einsatzleiter Also Chapas und seine Spezialeinheit in der Touristenstadt Flores vorgewarnt. Dort versuchen drei Undercover-Polizisten, Rauschgiftdealer auf frischer Tat zu ertappen.
    Dauer: 19 Min
  • {S}01.{E}04. Episode 36

    S01.F04. Episode 36

    Mitglieder einer Spezialeinheit sollen im kolumbianischen Dschungel ein Kokainlabor aufspüren. Dabei könnte jeder Schritt der Soldaten im Unterholz eine Explosion auslösen, denn die Rauschgiftproduzenten schützen ihre Verstecke oft mit Landminen. Die Polizei von Guatemala macht sich unterdessen bereit für einen der größten Einsätze ihrer Geschichte. Die groß angelegte Operation richtet sich gegen Mörder, Erpresser und Drogendealer. Um Punkt sechs Uhr morgens verschaffen sich fast 5000 Beamte landesweit Zugang zu 326 Zielobjekten.
    Dauer: 20 Min