Badeurlaub auf den Philippinen? Von wegen - stattdessen kämpft Ed Stafford im fünftgrößten Inselstaat der Welt ums nackte Überleben. Der Brite wurde ohne Ausrüstung auf einem unbewohnten Eiland ausgesetzt. Dort ist es unerträglich heiß. Ein paar Kokosnüsse versorgen Ed fürs Erste mit Flüssigkeit, doch auf die Dauer kommt er damit nicht weit. Sauberes Trinkwasser muss her, und das möglichst schnell. Denn sonst droht der Survival-Spezialist, umgeben von Haien, Schlangen und Skorpionen, zu dehydrieren.