Nichts als leere Fässer! Nachdem die beiden US-Ermittler Ben und Doug auf Escobars "Hacienda Napoles" nur wertlosen Schrott aus dem Erdreich gezogen haben, führt die Jagd nach den verschollenen Millionen in dieser Folge an die kolumbianische Karibikküste. Außerhalb von Cartagena, auf den idyllischen Rosario Islands, vermuten die ehemaligen CIA-Beamten ein geheimes Geldversteck, in dem Drogenbaron Don Pablo seine illegal erwirtschafteten Unsummen gebunkert haben könnte. Gemeinsam mit einem Kontaktmann vor Ort nehmen die Fahnder zwei viel versprechende Ziele ins Visier: einen verborgenen Tunnel aus der Zeit der spanischen Eroberer sowie ein früheres Urlaubsdomizil des Gangsterbosses, die Luxusvilla "Casa Blanca".

MEHR VIDEOS

  • {S}01.{E}06. Gachas Cuernavaca

    S01.F06. Gachas Cuernavaca

    Gonzales Rodriguez Gacha, besser bekannt als "El Mexicano", war seit den frühen 80er Jahren einer der wichtigsten Geschäftspartner Pablo Escobars. Einem Insider zufolge hat der dubiose Multimilliardär aber auch Gold, Edelsteine, kostbare Kunstgegenstände sowie Unsummen Geld für den Gangsterboss versteckt! Nahe der Ortschaft Pacho, nördlich von Bogotá, gelingt es den Undercover-Ermittlern Zugang zu Gachas ehemaligem Anwesen zu erlangen. Ausgerüstet mit Wärmebildkameras und Bodenradar scannen die früheren CIA-Agenten jeden Winkel des weitläufigen Geländes. Ist die berüchtigte Hacienda Cuernavaca der Schlüssel zum...
    Dauer: 42 Min