Keine Maschinen, keine Computer, keine Buchführung, kein Marketingkonzept: So kann man in der Kfz-Branche kein Geld verdienen. Dabei gilt Jeremy Hammer als exzellenter Allradschrauber. Seine Firma "Fly-N-Hi" war in den Achtzigerjahren landesweit bekannt und sorgte mit spektakulären Umbauten in Automagazinen für Furore. Aber diese Zeiten sind lange vorbei - heute ist die Werkstatt in Phoenix, Arizona, nur noch eine marode Bruchbude ohne brauchbares Equipment. Kann "Gas Monkey"-Boss Richard Rawlings der Marke neues Leben einhauchen?

MEHR VIDEOS