Inside West Coast Customs
Ryan Friedlinghaus und das "West Coast Customs"-Team machen aus gewöhnlichen Fließbandkisten chromblitzende Traumkarossen mit Kultfaktor. Egal ob Neuwagen oder Oldtimer, die Jungs von „WCC" verleihen den Fahrzeugen eine einzigartige Optik mit Blickfang-Garantie. Dabei erfüllen die Kfz-Mechaniker jeden noch so ausgefallenen Kundenwunsch - was sich auch bei der Prominenz herumgesprochen hat. Die Unikate der Autoveredler gelten bei internationalen Film- und Musikgrößen als Statussymbol. Wenn Geld keine Rolle spielt, sind der Fantasie nämlich keine Grenzen gesetzt. In dieser Staffel hübschen die Vollprofis unter anderem die Vehikel von „Golden Boy" Oscar de la Hoya und Kid Rock auf.

Mehr Videos

Staffel 5
  • {S}05.{E}06: Das Rapper-Mobil

    S05.F06: Das Rapper-Mobil

    Oben weiß, unten babyblau: Ryan Friedlinghaus und seine Profi-Mechaniker pimpen in dieser Folge einen Ford Explorer, Baujahr 1992, für den texanischen Musiker Post Malone. Die Kfz-Experten von "West Coast Customs" rüsten den Wagen mit einer Metal-Flake-Lackierung, Scherentüren, Sitzen mit Steppnähten, 28-Zoll-Felgen und einem sogenannten Pop-Trunk auf. Sprich: Im Kofferraum des Fahrzeugs werden jede Menge Subwoofer, Endstufen Hochtöner und beleuchtete Plexiglasscheiben installiert, die das Rapper-Mobil strahlen lassen wie ein UFO.
    Dauer: 44 Min
  • {S}05.{E}07: Das Hybrid-Modell A

    S05.F07: Das Hybrid-Modell A

    Vom Elektriker über den Felgenbauer bis zum Karosserie-Experten: In der "West Coast Customs"-Werkstatt arbeiten echte Vollprofis und in dieser Folge betreten die erfahrenen Kfz-Freaks absolutes Neuland, denn die Truppe erledigt für Mitsubishi einen Spezialauftrag. Der japanische Autobauer feiert seinen 100. Geburtstag. Um die Geschichte des Unternehmens zu dokumentieren, verpflanzen Ryan Friedlinghaus und seine Jungs die Technik eines modernen Plug-In-Hybrid-Outlanders in die Karosserie eines Oldtimers aus dem Jahr 1917.
    Dauer: 42 Min