Lauren Iles und Mike Boone versuchen, im Liberty County einen potenziellen Wilderer zu überführen. Der Mann hat auf einem Privatgelände ohne gültigen Jagdschein einen Hirsch erlegt. Lebendes Wild in der prallen Sonne an einen Baum zu ketten, ist im "Lone Star State" ebenfalls verboten. Deshalb stellt Jagdaufseher Hendrik Volschenk den Übeltäter zur Rede. Danach fahndet der Wildhüter nach einem Schützen, der eine Wald-Klapperschlange getötet hat. Die Grubenottern zählen zu den bedrohten Tierarten und stehen in Texas unter Naturschutz.

MEHR VIDEOS

  • {S}04.{E}09. Episode 9

    S04.F09. Episode 9

    Blutspuren und Patronenhülsen: In dieser Folge sammeln die "Texas Game Wardens" Beweise gegen einen Wiederholungstäter. Der 20-Jährige hat schon des Öfteren illegal Tiere erlegt und handelt offenbar aus reiner Lust am Töten. Deshalb lassen die Gesetzeshüter nichts unversucht, um dem jungen Mann das Handwerk zu legen. Im "Lone Star State drohen nach heftigen Regenfällen zudem Überschwemmungen. Um die Bewohner zu schützen, wurde dort eine Straße gesperrt. Trotzdem meinen einige Autofahrer, sie könnten das Hindernis einfach umfahren.
    Dauer: 44 Min
  • {S}04.{E}10. Episode 10

    S04.F10. Episode 10

    Benny Richards und seine Kollege Daniel Roraback patrouillieren im Delta County. Denn dort hat jemand Köder ausgelegt, um illegal Tauben und Zugvögel zu jagen. Der Verdächtige wurde für dieses Vergehen im "Lone Star State" schon einmal verwarnt. Jason Jones, Jeff Hill und Austin Pryor zeigen unterdessen auf dem Lake Travis Präsenz. Die Jagdaufseher führen an dem Gewässer Sicherheitschecks und Alkoholtests durch. Und Mike Boone wird in dieser Folge zu einer Farm gerufen, auf der sich eine schwer verletzte Hirschkuh in...
    Dauer: 43 Min