Männer der See
DMAX geht auf große Fahrt mit waschechten Seebären. Die Protagonisten der neuen Eigenproduktion sind so unterschiedlich wie die Schiffe, die sie steuern. Nils Sander wurde das Krabbenfischer-Gen in die Wiege gelegt. Den Kutter „Uranus“ hat er von seinem Vater übernommen. 18-Stunden-Schichten auf dem Meer sind für den erfahrenen Schiffsführer nichts Ungewöhnliches. Der hundert Meter lange Massengutfrachter von Kapitän Heiner Kucz transportiert unterdessen bis zu 5000 Tonnen Ladung über die Weltmeere, und ohne den 1300 PS starken Schlepper von Frank Martens geht in Cuxhaven nichts. Eines haben die Originale gemeinsam: Sie brauchen Wasser unter dem Kiel, um glücklich zu sein.

Neueste Folge

Videos

  • {S}02.{E}01: In eiskalten Gewässern

    S02.F01: In eiskalten Gewässern

    Frank Fietz hat einen restaurierten Fischkutter gechartert und bietet in Grönlands Gewässern Expeditionsreisen an. Doch die Besatzung der "MS Cape Race" muss an Deck Außerordentliches leisten, damit das Abenteuer für die Passagiere nicht in einer Katastrophe endet. Denn in den Fjorden droht Gefahr durch riesige Eisberge. Kapitän Flindt und seine Männer machen vor der Küste Norwegens ebenfalls einen Knochenjob. Die Hochseefischer holen an Bord der "J. von Cölln" alle sechs Stunden ihre Netze ein - egal, ob es stürmt, regnet...
    Dauer: 44 Min
  • {S}02.{E}02: Salzwasser im Blut

    S02.F02: Salzwasser im Blut

    Christian Sichla ist einer der jüngsten deutschen Kapitäne zur See. Im Hafen von Delfzijl, in der Provinz Groningen, geht der 31-Jährige an Bord der "Frank W". Drei Monate wird er das Kommando auf dem knapp 100 Meter langen Frachter übernehmen. Es ist erst seine zweite Tour als Schiffsführer, Routine ist für Christian daher an Deck noch ein Fremdwort. Doch auf der Fahrt nach Finnland wird er von Beginn an gefordert, denn die Wetteraussichten sind ungünstig. Auf der Nordsee herrscht viel...
    Dauer: 44 Min
  • {S}02.{E}03: Die Jungen und die Wilden

    S02.F03: Die Jungen und die Wilden

    Steile Berghänge inmitten unberührter Natur: Die "MS Cape Race" erreicht an der Mündung des Fjordes Tasermiut das kleine Städtchen Narnotalik. Der "Ort der Eisbären" ist mit 1300 Einwohnern die größte Siedlung in Südgrönland. Christian Sichla und seine Crew nehmen mit ihrem Mehrzweck-Frachter derweil Kurs auf Finnland. Auf der langen Fahrt über die Ostsee wird die Besatzung der "Frank W" von einem erfahrenen Navigator unterstützt. Und die Krabbenfischer auf der "Uranus" gehen in dieser Folge bei einer Kutterregatta an den Start.
    Dauer: 44 Min
  • {S}02.{E}04: Schietwetter

    S02.F04: Schietwetter

    Die Besatzung der "Augsburg" hat auf dem Ozean schon viel erlebt. Beim Kampfeinsatz gegen die Terrororganisation "Islamischer Staat" eskortierten die rund 200 Marinesoldaten mit ihrer Fregatte unter anderem den französischen Flugzeugträger "Charles de Gaulle". Seine Missionen kann das Schiff aber nur mit Unterstützung aus der Luft ausführen. Deshalb übt die Mannschaft täglich für den Ernstfall. In dieser Folge absolvieren die jungen Hubschrauberpiloten an Bord zum ersten Mal in ihrer Ausbildung ein Start- und Landemanöver auf See.
    Dauer: 44 Min