Moonshiners

Schnapsbrennen ohne Lizenz ist in den USA verboten. Doch um Gesetze kümmern sich Tim, Josh, Mark und „Tickle“ nur wenig. In ihre gewohnte Lebensweise lassen sich die Männer mit den blauen Latzhosen nur ungern von Fremden dreinreden. Das gilt besonders fürs „Moonshining“, denn das hat in Virginia eine lange Tradition. Bereits im 17. Jahrhundert destillierten hier die ersten Siedler in selbst gebauten Apparaturen ihren hochprozentigen Alkohol. Und daran hat sich bis heute wenig geändert. So haben die alteingesessenen Bewohner überhaupt kein Verständnis dafür, dass der Staat an ihrem lukrativen Gewerbe kräftig mitverdienen möchte. Anstatt Steuern zu bezahlen, ziehen sie sich lieber tief in die Wälder Virginias zurück, um ihr illegales Handwerk an geheimen Orten auszuüben - dort, wo sie für Gesetzeshüter kaum zu finden sind. Die Doku-Serie zeigt das riskante und spannende Leben einer eingeschworenen Gemeinschaft in den Appalachian Mountains.

Mehr Videos

  • S06.F01: Alte Freunde

    Jedes Jahr im Frühling verschwinden im Süden der USA alteingesessene Schnapsbrenner in die Wälder, um aus Getreide, Wasser und Zucker hochprozentigen Alkohol zu destillieren. Vor dem Gesetz sind diese Männer und Frauen Kriminelle - in den Appalachen nennt man sie schlicht "Moonshiners". Mark und "Digger" gehören auch zu dieser eingeschworenen Gemeinschaft. Das Duo sucht zum Auftakt der neuen Staffel in Tennessee nach einem geeigneten Versteck für seine selbst gebauten Apparaturen. Urgestein Tim bekommt derweil in Virginia unverhofften Besuch von einem...
    Dauer: 0:44 Std
  • S06.F02: Schwere Zeiten

    Seine Vorfahren stammen von den Britischen Inseln und das Schnapsbrennen hat im Hause Owens eine lange Tradition. Doch in diesem Jahr läuft es für Südstaatler Josh nicht rund, denn sein gut ausgebautes Versteck im Wald ist komplett ausgebrannt. War es ein Kurzschluss oder wollte ihm jemand ins Handwerk pfuschen? Das lässt sich im Nachhinein nur schwer aufklären. Tatsache ist: Nach dieser Katastrophe kann der "Moonshiner" in South Carolina wieder komplett von vorne anfangen. In Louisiana werden derweil eifrig Früchte vom...
    Dauer: 0:44 Std
  • S06.F03: Der Altmeister

    Mark und "Digger" bereiten in den Great Smokey Mountains die Maische für den zweiten Brenndurchlauf vor. Um neugierige Besucher fernzuhalten, haben die Südstaatler ihre Destille an einer Stelle aufgebaut, an der es angeblich spukt. Und ein "Moonshine"-Veteran gibt den Outlaws bei der Arbeit im Wald nützliche Tipps. J.B. Rader ist schon ewig im Geschäft und war die rechte Hand von "Popcorn" Sutton - dem berühmtesten Schnapsbrenner in den Appalachen. Außerdem hat der Altmeister ein Händchen für besondere Aromen.
    Dauer: 0:43 Std
  • S06.F04: Zurück im Geschäft

    Die gesamte "Moonshine"-Produktion ist in Flammen aufgegangen, aber waschechte Südstaatler lassen sich auch von schweren Rückschlägen nicht unterkriegen. Um sich ein paar steuerfreie Extra-Dollars zu verdienen, startet Josh deshalb mit seinem neuen Partner "Big Chuck" in South Carolina einen 24-stündigen Destillier-Marathon. Und Tim sucht in Irland händeringend nach neuen Geschäftsideen. Denn daheim in Virginia sitzen dem Whiskeyhersteller die Banken im Nacken - in 90 Tagen muss Tim dort einen fälligen Kredit zurückzahlen.
    Dauer: 0:44 Std
  • S06.F05: Perfekte Tarnung

    Schnapsbrennen ohne Lizenz ist in den USA verboten. Doch um Gesetze kümmern sich Tim, Josh, Mark und "Tickle" nur wenig. In ihre gewohnte Lebensweise lassen sich die Männer mit den blauen Latzhosen nur ungern von Fremden dreinreden. Das gilt besonders fürs "Moonshining", denn das hat in Virginia eine lange Tradition. Bereits im 17. Jahrhundert destillierten hier die ersten Siedler in selbst gebauten Apparaturen ihren hochprozentigen Alkohol. Und daran hat sich bis heute wenig geändert. So haben die alteingesessenen Bewohner überhaupt...
    Dauer: 0:44 Std
  • S06.F06: Trick Siebzehn

    David und Patti setzen in Louisiana auf Obstbrand. Als Basis nutzt das Duo beim Schnapsbrennen in den Sümpfen des US-Bundesstaates eine süße Maische aus Mayhaw-Früchten. Schmeckt der hochprozentige Alkohol am Ende so aromatisch wie erhofft? Voller Zuversicht fiebern Vater und Tochter in ihrem Versteck dem ersten Durchlauf der Saison entgegen. Tim holt derweil in Virginia zwei Tüftler mit ins Boot, um seine Probleme zu lösen. Dem Whiskeyhersteller läuft die Zeit davon. Deshalb sollen ihm die Jungs dabei helfen, den Reifeprozess...
    Dauer: 0:43 Std
  • S06.F07: Mit Volldampf voraus

    1000 Gallonen: Josh und sein Partner "Big Chuck" krempeln in South Carolina die Ärmel hoch, damit in Kürze die Kasse klingelt. Denn nach einem missratenen Saisonstart hinken die Outlaws dem Zeitplan hinterher. In einer verlassenen Getreidemühle soll der "Moonshine" schon bald in Strömen fließen, deshalb schuften die Männer dort, was das Zeug hält. Mark und "Digger" müssen derweil in Tennessee darauf achtgeben, dass ihnen ihre selbst gebaute Schnapsdestille nicht um die Ohren die fliegt. Denn das Monstrum hat reichlich Dampf...
    Dauer: 0:44 Std
  • S06.F08: Pfirsich und Wacholder

    David und Patti experimentieren im US-Bundesstaat Louisiana mit ausgefallenen Geschmacksrichtungen, denn aromatisierter "Moonshine" bringt auf dem Schwarzmarkt wesentlich mehr Geld ein. Deshalb kommen beim nächsten Brenndurchlauf frisch geerntete Pfirsiche zum Einsatz. Mark und "Digger" beschreiten in Tennessee ebenfalls neue Wege. Das Duo will dort zum ersten Mal Gin brennen. Getreide, Wacholder und Kardamom: Wenn die Rezeptur hält, was sie verspricht, können die Südstaatler mit dem Schnaps pro Gallone bis zu 500 Dollar verdienen.
    Dauer: 0:44 Std
  • S06.F09: Im Schutz der Dunkelheit

    Josh und "Big Chuck" genehmigen sich 60 Meilen außerhalb von Spartanburg einen kräftigen Schluck "Moonshine". Denn das Duo hat in einer alten Mühle soeben 60 Gallonen hochprozentigen Alkohol fertiggestellt. Und der "Apple Brandy" schmeckt genau so, wie ihn die Kundschaft in den Appalachen mag. Deshalb dürfen sich die Outlaws auf steuerfreie Einnahmen in Höhe von 9000 Dollar freuen. Mark schwitzt derweil in Tennessee Blut und Wasser, denn der Südstaatler transportiert auf der Ladefläche seines Pick-ups heiße Ware.
    Dauer: 0:44 Std
  • S06.F10: Zahltag

    In South Carolina schleichen zwei Männer in Latzhosen über einen abgelegenen Schrottplatz. Josh und sein Partner "Big Chuck" suchen auf dem verlassenen Gelände nach einem gut getarnten Versteck für ihren selbstgebrannten Schnaps. Und ein tonnenschwerer Eisenbahnwaggon eignet sich perfekt als Zwischenlager, denn darin würde niemand nach hochprozentigem Alkohol suchen. Mark und "Digger" machen unterdessen einen Abstecher in die Großstadt. Dort winkt den Outlaws der größte Zahltag ihrer "Moonshiner"-Karriere.
    Dauer: 0:44 Std
  • S06.F11: Volles Risiko

    Der Sommer in den Appalachen neigt sich dem Ende entgegen. Um das angestrebte Saisonziel von 900 Gallonen zu erreichen, legen Mark und "Digger" deshalb in ihrem Versteck einen Zahn zu. Ob das Equipment des Duos dem hohen Arbeitstempo gewachsen ist, steht jedoch auf einem anderen Blatt. Denn Schnapsbrennen mit selbst gebauten Apparaturen ist nicht ungefährlich. Stattdessen hat sich dabei schon so mancher "Moonshiner" samt seiner Destille in die Luft gejagt. Deshalb ist in den Wäldern von Tennessee volle Konzentration gefragt.
    Dauer: 0:43 Std
  • S06.F12: Familientradition

    Das Geld, das er mit seinem selbstgebrannten Schnaps verdient hat, spendete Mikes Urgroßvater einst für den Bau einer Baptistenkirche. Zudem hat der Südstaatler schon im Alter von sieben Jahren dabei geholfen, die Maische für den hochprozentigen Alkohol anzusetzen, den die Bewohner der Appalachian Mountains "Moonshine" nennen. Illegal hin oder her: Wenn es um die Pflege alter Traditionen und Bräuche geht, vertritt Mike daher eine ganz klare Meinung. In seine gewohnte Lebensweise hat sich niemand einzumischen.
    Dauer: 0:41 Std
  • S06.F13: Letzte Ausfahrt West Virginia

    "Kürbis-Moonshine"? Davon hat "Big Chuck" noch nie gehört. Doch sein Partner Josh weiß in South Carolina angeblich genau, was er tut. Das herbstliche Gemüse ist auf dem Markt gerade günstig zu haben. Und weil man solche aromatischen Mixturen in den Appalachen nicht an jeder Ecke bekommt, können die Outlaws für ihre "Special Edition" obendrein einen höheren Preis verlangen. Für Tim Smith geht es derweil im US-Bundesstaat West Virginia um alles oder nichts. Bringt der Südstaatler dort seine Whiskey-Vorräte an den...
    Dauer: 0:44 Std
  • S06.F14: Schleichwege

    85 Gallonen "Moonshine" bringen auf dem Schwarzmarkt eine hübsche Summe Geld ein. Aber illegal Schnaps zu brennen ist eine Sache, den hochprozentigen Alkohol beim Kunden abzuliefern, ohne von der Polizei geschnappt zu werden, eine andere. Deshalb hat Mike in den Appalachen einen cleveren Plan ausgeheckt: Der Südstaatler will die heiße Ware gemeinsam mit seinen Kumpels auf dem Wasserweg zum Abnehmer transportieren. Denn dort können die Outlaws den "Moonshine" zur Not auf dem Grund versenken, falls die Gesetzeshüter auftauchen.
    Dauer: 0:43 Std
  • S06.F15: Die harte Tour

    In der alten Mühle, in der Josh und sein Partner "Big Chuck" sich mit ihren Gerätschaften eingerichtet haben, können die Männer - im Gegensatz zu anderen "Moonshinern" - den ganzen Winter über hochprozentigen Alkohol brennen. Denn dort ist ihre selbst gebaute Destille vor Witterungseinflüssen geschützt. Aber dann bekommen die Outlaws plötzlich unverhofften Besuch vom Sohn des Landbesitzers. Und der macht dem Duo mit einer Schrottflinte im Anschlag unmissverständlich klar, dass ihm auch ein Teil vom Kuchen zusteht.
    Dauer: 0:44 Std
  • S06.F16: Letzte Runde

    Mark und seinem Kumpel "Digger" fehlen noch 25 Gallonen, um das Saisonziel zu erreichen. Deshalb werfen die Männer kurz vor dem Winterbeginn in Tennessee ein letztes Mal ihre Destille an. Die Zusammenarbeit mit der "Moonshiner"-Legende J.B. Rader hat sich für die Outlaws ausgezahlt - der aromatisierte Schnaps des Trios kam bei der Kundschaft sehr gut an. Wird der letzte Durchlauf auch ein großer Erfolg? In North Carolina stehen die Zeichen derweil auf Abschied. Dort wollen drei alte Freunde in Zukunft...
    Dauer: 0:43 Std
  • S06.F17: Moonshiner-Highlights

    Hinterwäldler in Latzhosen? Tim, Josh, Mark und "Tickle” ist es ziemlich egal, was Fremde über sie denken. Denn die Männer pflegen die alten Traditionen voller Stolz. Und dazu gehört auch das "Moonshining" - gesetzliche Vorschriften hin oder her. Das Schnapsbrenner-Wissen wird in den Appalachen von einer Generation an die nächste weitergegeben. Und wenn es nach den alteingesessenen Südstaatlern geht, dann bleibt das auch so. Und in diesem Special berichten die Outlaws, was beim Bau einer Destille in den Wäldern Virginias...
    Dauer: 0:44 Std
  • S06.F18: Weihnachts-Special 4

    Wenn Mark und "Digger" in Tennessee ihren Brandy mit Cranberrys, Orangen und Kokoszucker ansetzen, kann das nur eines bedeuten: Es weihnachtet in den Südstaaten. Doch plötzlich meldet sich ein Kunde, der den Outlaws hochprozentigen Alkohol abkaufen will, der eigentlich für eine Christmas-Party gedacht war. Bill und sein Kumpel Steve packen derweil in North Carolina die Fidel aus und singen festliche Lieder. Dabei klopfen die Männer auch an die Tür eines alteingesessenen "Moonshiners", der mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat.
    Dauer: 0:41 Std
  • S06.F20: Mark-Rogers-Special

    Der eisige Wind kündigt im Spätherbst das Ende der "Moonshine"-Saison an. Dann verlassen die Schwarzbrenner in den Appalachen die Wälder. Es sei denn, sie sind waschechte "Mountain Men" - Männer aus den Bergen, so wie Mark Rogers. Denn für den Südstaatler ist die kalte Jahreszeit mit einer alten Tradition verbunden: der Jagd auf Schwarzbären. Aber in diesem Jahr hält Mark in der Wildnis nicht nur nach Raubtieren Ausschau, sondern auch nach Heilpflanzen. Der Outlaw will seinen hochprozentigen Alkohol nämlich mit...
    Dauer: 0:44 Std
  • S06.F21: Schnaps & Pferdestärken

    Die nächste "Moonshine"-Saison beginnt erst in einigen Monaten, deshalb verbringen Mark und "Digger" die freie Zeit in der Garage. Die Outlaws stecken ihre Köpfe unter die Motorhaube eines 1950er Packard Super 8, denn Autos haben im Leben der Schwarzbrenner schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Doppelvergaser, vergrößerte Kolben und aufgebohrte Zylinder: Mit welchen Tricks kitzeln die alteingesessenen Südstaatler aus ihren Vehikeln mehr Leistung raus und wie sieht das perfekte Schmuggelfahrzeug aus? In diesem Special der Serie dreht sich alles um...
    Dauer: 0:44 Std
  • S06.F22: Tickle-Style

    Seinen Lehrmeister Tim Smith hat Steven Ray Tickle bei einem Teilzeitjob in einer Matratzenfabrik kennengelernt. Und danach waren die "Moonshiner" viele Jahre unzertrennlich, denn die Geschäfte liefen gut. Aber dann eröffnete Tim in Virginia eine legale Brennerei - und von da an ging es für seinen besten Kumpel nur noch bergab. "Tickle" geriet mit dem Gesetz in Konflikt und hatte obendrein mit Alkoholproblemen zu kämpfen. In diesem Special blickt der Outlaw auf seinen abenteuerlichen Werdegang zurück und berichtet dabei auch...
    Dauer: 0:43 Std