Mysterien von oben
DONNERSTAG, 23:15, auf DMAX! Die Welt aus der Vogelperspektive: Im All kreisen Hunderte Satelliten, die uns einen völlig neuen Blickwinkel auf die Erde ermöglichen. Denn die künstlichen Hightech-Augen schauen bis in die entlegensten Winkel unseres Planeten und versorgen die Wissenschaft mit wichtigen Fakten und Informationen. Doch nicht alle Aufnahmen liefern Antworten. Manche werfen stattdessen Fragen auf, denn sie zeigen mysteriöse Phänomene. Seltsame, kreisförmige Symbole in der Kalahari-Wüste, ein gigantischer Krater in der Antarktis und Fotos, die angeblich beweisen, dass der Malaysia-Airlines-Flug MH17 im Juli 2014 von einem ukrainischen Kampfflugzeug abgeschossen wurde: In dieser Doku-Serie werden die geheimnisvollen Rätsel von erfahrenen Experten entschlüsselt.

Neueste Folge

Videos

  • {S}05.{E}02: Überbleibsel der Weltkriege
    Letzte Chance

    S05.F02: Überbleibsel der Weltkriege

    Am 8. Mai 2018 entdeckt ein Satellit im Meer vor der englischen Küste eine Gruppe von merkwürdigen Objekten. Die seltsamen Gebilde haben einen Durchmesser von circa elf Metern. Zu welchem Zweck die Stahlkonstruktionen erbaut wurden, lässt sich auf den Bildern aber nicht erkennen. Deshalb reist der Archäologe und Forscher Klint Janulis in die Grafschaft Kent, um sich die Türme aus der Nähe anzusehen. Auf der Weihnachtsinsel im Indischen Ozean ist indessen die Natur auf dem Kriegspfad. Dort bekämpfen 50 Millionen...
    Dauer: 44 Min
    Online bis: 27/04/2019
  • {S}05.{E}03: Rätselhafte Wüsten-Zeichnungen

    S05.F03: Rätselhafte Wüsten-Zeichnungen

    Ein Roboter im Wüstensand? Aus der Vogelperspektive mutet der "Riese von Atacama" in Chile außerirdisch an - als hätten ihn Aliens auf unserem Planeten zurückgelassen. Aber die 86 Meter große Figur wurde zwischen dem 11. und 15. Jahrhundert von Menschenhand erschaffen. Die prähistorische Abbildung in der glühend heißen Einöde zeigt eine Gottheit mit Federkrone auf dem Kopf, die der indigenen Bevölkerung vermutlich auch als Kalender diente. Kündigte "El Gigante" den Ureinwohnern in der Tarapacá-Region den Beginn der Regenzeit an?
    Dauer: 43 Min
  • {S}05.{E}04: Der verschwundene See
    Neu

    S05.F04: Der verschwundene See

    Hat der amerikanische Geheimdienst auf dem Dach der Welt eine Guerillabewegung unterstützt und buddhistische Mönche zu Widerstandskämpfern ausgebildet? Archäologen und CIA-Experten versuchen, in dieser Folge das Rätsel eines seltsamen, kreisförmigen Gebildes zu lösen, das in der chinesischen Provinz Sichuan - nahe der Grenze zu Tibet - Fragen aufwirft. In Kalifornien weckt zudem ein verschwundener See das Interesse der Wissenschaft. Warum wurde aus dem fruchtbaren Biotop in den 1920er-Jahren ein vertrockneter Salztümpel?
    Dauer: 44 Min