Die internationale Raumstation ISS sendet aus dem Orbit in circa 400 Kilometern Höhe spektakuläre Bilder zur Erde. Doch einige Aufnahmen erschließen sich für die Wissenschaft nicht auf den ersten Blick. Dazu gehören auch die Schnappschüsse des britischen Astronauten Tim Peake aus dem Jahr 2016. Darauf sind über dem Nordwesten Afrikas eigenartige Muster zu erkennen. Was haben die leuchtenden Streifen in der algerischen Wüste zu bedeuten? Raumfahrtexperten und Geologen versuchen das Rätsel in dieser Folge zu entschlüsseln.

MEHR VIDEOS