Naked Survival

Dieser Trip ist kein fröhlicher FKK-Urlaub, und für Schamgefühle wegen nicht vorhandener Kleidung fehlt den Protagonisten der neuen Doku-Serie schlicht die Zeit. Sie haben mit wesentlich größeren Problemen zu kämpfen. Hier geht es nämlich ums nackte Überleben! Zufällig zusammengewürfelte Pärchen, die sich vorher nie gesehen haben, müssen 21 Tage in den unwirtlichsten Regionen der Welt überstehen - ohne Ausrüstung und Nahrungsvorräte. Durch die Gefahren, die ihnen auf den Survival-Trips drohen, wird die fehlende Garderobe schnell zur Nebensache. Im undurchdringlichen Dschungel Costa Ricas, auf Borneo oder in der afrikanischen Serengeti haben ganz andere Dinge Priorität. Hier müssen die nackten Pärchen nicht nur Nahrung und sauberes Trinkwasser auftreiben - sie bekommen es auch mit wilden Tieren zu tun: Hungrige Hyänen, riesige Krokodile und aggressive Giftschlangen machen den Abenteurern das Leben schwer.

Mehr Videos

  • S03.F01: Ozean des Schreckens

    Endlich Land unter den Füßen! Sarah und Ben sind nach einer 10-stündigen Paddeltour auf dem Ozean extrem durstig und erschöpft. Kühle Drinks und ein weiches Bett wären nach dieser anstrengenden Tortur genau das Richtige. Doch auf der einsamen Insel im Exumas-Atoll, auf der das Duo in den nächsten 21 Tagen ums Überleben kämpfen wird, erwartet den Ex-Navy-Seal und die Tauchlehrerin genau das Gegenteil. Scharfkantige Felsen und exotische Gewächse, die giftige Sekrete absondern, mehr hat das Eiland auf den ersten Blick...
    Dauer: 0:43 Std
  • S03.F02: Die Hölle nach dem Hurrikan

    Über den tropischen Regenwald von Belize ist kürzlich ein Hurrikan hinweggefegt - was das Überleben für Jason und seine Partnerin Lacey an der Südostküste von Yucatan nicht leichter macht. Denn viele Tiere befinden sich nach dem heftigen Sturm noch immer im Ausnahmezustand. Das gilt besonders für die gefährlichen Raubkatzen in der Region, die hungrig durch den Dschungel streifen, weil ihre natürliche Beute in andere Gefilde geflohen ist. Diesen Wildnisbewohnern sollten Jason und Lacey daher bei ihrer Survival-Prüfung nicht zu nahekommen.
    Dauer: 0:43 Std
  • S03.F03: Wild, Wilder, Wild Coast

    Schlimmer geht es kaum! Seit Tagen kämpfen sich Jonathan und seine Partnerin Gabrielle an der südafrikanischen Wild Coast mit spärlicher Ausrüstung durch extrem menschenfeindliches Terrain. Dabei müssen die Überlebenskünstler in der Wildnis mit einem Minimum an Nahrung und Trinkwasser auskommen. Und nun hat sich der 25-jährige Datenanalyst aus Florida beim Holzhacken auch noch mit der Machete verletzt. An Jonathans Hand klafft eine tiefe Fleischwunde, die sehr stark blutet. Ist das Survival-Abenteuer damit für ihn beendet?
    Dauer: 0:44 Std
  • S03.F04: Schulterschluss auf der Vulkaninsel

    Nichts als Einöde, so weit das Auge reicht! Chad und Dawn werden in dieser Folge auf der Insel Montserrat ausgesetzt. Dort kämpft sich das Duo 21 Tage lang durch eine unwirtliche, postapokalyptische Felsenlandschaft. Denn in den Neunzigerjahren wurden große Teile des Eilands bei einem Vulkanausbruch verwüstet - dabei verloren 19 Menschen ihr Leben. Und damit es dem Computerprogrammierer aus Kalifornien und seiner Partnerin nicht ebenso ergeht, müssen die Abenteurer in der Karibik ihre gesamten Survival-Kentnisse aufbieten.
    Dauer: 0:43 Std
  • S03.F05: Der Fluch des Sumpfes Teil 1

    Auf den Philippinen musste Jeremy vollkommen dehydriert aufgeben, doch nun wagt der 40-Jährige mit seiner Survival-Partnerin Michelle in den Bayous von Louisiana einen zweiten Survival-Anlauf. Leichter wird die Aufgabe dort allerdings nicht. Denn zerstochen von blutsaugenden Moskitos, hat man in der geisterhaften Sumpflandschaft schon nach wenigen Stunden das Gefühl, als sei man in der Hölle auf Erden angekommen. Von der extremen Luftfeuchtigkeit und den hungrigen Alligatoren, die in den Wasserstraßen auf Beute lauern, ganz zu schweigen.
    Dauer: 0:44 Std
  • S03.F06: Der Fluch des Sumpfes Teil 2

    Michelle war den Strapazen in der Wildnis nicht gewachsen, die Ex-Soldatin musste nach fünf Tagen aufgeben. Wird Jeremys neue Survival-Partnerin Melanie im Atchafalaya Basin länger durchhalten? Das bleibt abzuwarten, denn die Bedingungen im größten Sumpfgebiet der USA sind brutal. Blutsaugende Moskitos bringen das Duo nachts bei extrem hoher Luftfeuchtigkeit um den Schlaf und die Verpflegung ist dürftig. Die Abenteurer haben seit Tagen nichts Nahrhaftes gegessen. Da kämen ein paar leckere Flusskrebse in Louisiana gerade recht.
    Dauer: 0:43 Std
  • S03.F07: Im Dschungel des Amazonas

    Country-Girl Melissa Miller ist in Michigan aufgewachsen und hat dort schon im Alter von vier Jahren gelernt, wie man Fische fängt. Die Outdoor-Enthusiastin verbringt ihre Freizeit am liebsten unter freiem Himmel - bevorzugt mit Ausdauersport. Und mit Chance Davis hat die 28-Jährige in dieser Folge einen durchtrainierten Ex-Army-Ranger an ihrer Seite, der in der Wildnis keine Gefahren scheut. Was im Amazonas-Regenwald auch dringend notwendig ist, denn dort bekommen es die Abenteurer mit gefährlichen Reptilien und Roten Piranhas zu tun.
    Dauer: 0:44 Std
  • S03.F08: Jäger und Gejagte

    Zwei Rednecks im Regenwald: Naturbursche Duck lässt sich so schnell durch nichts aus der Ruhe bringen, doch bei seiner Ankunft in Belize muss der 37-Jährige einmal kräftig schlucken. Denn dort ist der Abenteurer aus Louisiana mit seiner Survival-Partnerin Sarah die nächsten drei Wochen komplett auf sich allein gestellt. 21 Tage Überlebenstraining mit einer Landkarte, einem Feueranzünder und einer Machete - umgeben von hungrigen Raubkatzen, die im Dickicht auf Beute lauern. Wird das Duo die schwere Dschungelprüfung meistern?
    Dauer: 0:44 Std
  • S03.F09: Vom Internet- zum Dschungelstar?

    Komme, was da wolle: Anastasia Ashley und ihr Partner Cory Williams hatten sich fest vorgenommen, in Belize nicht zimperlich zu sein. Denn dass die Survival-Prüfung in Zentralamerika extrem anstrengend werden würde, konnten sich die Surferin und der Youtube-Star an fünf Fingern abzählen. Doch ob Anastasia in der Wildnis ihre Gesundheit aufs Spiel setzen sollte, steht auf einem anderen Blatt. Denn ihr Körper ist nach einer Sandfliegenattacke, von oben bis unten mit juckenden Quaddeln übersät. Es besteht die Gefahr einer Leishmanien-Infektion.
    Dauer: 0:43 Std