Als Krankenpfleger auf der Intensivstation braucht Justin im Job oft starke Nerven. Doch Willensstärke allein wird nicht ausreichen, um in der Wildnis Nicaraguas zu überleben. Denn in der Trockenperiode sind Nahrung und Trinkwasser in Chacocente absolute Mangelware. Dort müssen Justin und seine Survival-Partnerin Maci um jede Ressource hart kämpfen - und die Konkurrenz ist groß. Die Outdoor-Fans wollen es in dieser Folge den TV-Helden ihrer Lieblingsserie gleichtun und stürzen sich in Zentralamerika in das größte Abenteuer ihres Lebens.

MEHR VIDEOS

  • {S}04.{E}17. Wer überleben will, muss leiden (Special)

    S04.F17. Wer überleben will, muss leiden (Special)

    Hunger, Schlafmangel und extremes Klima: Die "Naked Survival"-Kandidaten sind rund um den Globus maximalen Belastungen ausgesetzt. Trotzdem haben sich alle Teilnehmer der Challenge ein klares Ziel gesetzt: Sie wollen 21 Tage lang durchhalten - komme, was wolle. Dafür braucht man eine gesunde Physis und einen starken Überlebenswillen, denn in den Sumpflandschaften Mississippis, im mexikanischen Regenwald und in den Smoky Mountains lauern unzählige Gefahren. Dieses Special zeigt, welche kräftezehrenden Strapazen und Prüfungen es in der Wildnis zu meistern gilt.
    Dauer: 43 Min
  • {S}04.{E}18. Die schlimmsten Insekten-Attacken (Special)

    S04.F18. Die schlimmsten Insekten-Attacken (Special)

    Bissige Ameisen, fiese Zecken und angriffslustige Killerbienen: Die "Naked Survival"-Kandidaten bekommen es an den entlegensten Orten der Welt nicht nur mit großen Raubtieren zu tun, sondern auch mit Krabblern und Blutsaugern, die einem das Leben zur Hölle machen. Die Gefahren, die von den Gliederfüßern ausgehen, sind nicht zu unterschätzen. Denn viele Arten piesacken ihre Opfer nicht nur bis zur Weißglut, sondern übertragen auch lebensbedrohliche Krankheiten. Dieses Special zeigt noch einmal die schlimmsten Insekten-Attacken von Trinidad bis nach Panama. ...
    Dauer: 43 Min