Shane Popperwell und seine Kollegen von der westaustralischen Feuerwehr kämpfen mit vollem Einsatz und tonnenschweren Spezialfahrzeugen gegen die zerstörerischen Naturgewalten an, aber das Buschfeuer im Sawyers Valley ist noch immer nicht unter Kontrolle. Denn die Flammen werden von heißen Winden angefacht, die ein Zyklon an der Nordwestküste aufwirbelt. Die Kiefernnadeln am Boden brennen wie Zunder und durch Funkenflug entstehen immer wieder neue Brandherde. Deshalb steht den Einsatzkräften ein langer, kräftezehrender Marathon bevor.

MEHR VIDEOS

  • {S}01.{E}03. Feuertornado

    S01.F03. Feuertornado

    Viel Aufwind und trockene Blitze: 200 Kilometer nördlich von Perth tobt ein gewaltiges Buschfeuer. Australische Firefighter legen mit schweren Maschinen in der Region Brandschneisen an, damit sich die Flammen, die bereits eine Fläche von fast 2500 Hektar verwüstet haben, nicht auf nahe gelegene Getreidefelder ausbreiten. Und Strommasten stellen in Down Under bei ungünstigen Wetterverhältnissen ebenfalls eine Gefahr dar. Denn bei extrem feuchter Luft können sogenannte Lichtbögen und herabfallende Glut ein verheerendes Inferno entfachen.
    Dauer: 22 Min
  • {S}01.{E}04. Das Armageddon

    S01.F04. Das Armageddon

    Der Wind steht ungünstig, dieser Umstand bereitet Peter Laurent und seinen Firefighter-Kollegen in der Nähe von Bells Rapids ernste Probleme. Denn ein Brandstifter hat dort ein Feuer gelegt und die lodernden Flammen bewegen sich auf ein Wohnhaus zu. Über dem Avon-Valley-Nationalpark, der von dichtem Buschland dominiert wird, steigt ebenfalls dunkler Rauch auf. Dort räumen Tom Niven und sein Einsatztrupp mit schwerem Gerät im Gelände den Weg frei, damit die Löschfahrzeuge so schnell wie möglich zum Brandherd vordringen können.
    Dauer: 22 Min
  • {S}01.{E}05. Gewehrfeuer

    S01.F05. Gewehrfeuer

    Im australischen Bundesstaat Western Australia droht Gefahr durch ein Buschfeuer. Die Flammen sind von einem Privatgrundstück nahe der Ortschaft Pinjar auf ein Waldgebiet übergesprungen. Dort wird auf einem Schießstand gerade ein Wettbewerb mit scharfer Munition ausgetragen. Damit sich die Bodentrupps bei den Löscharbeiten keine Kugel einfangen, wird die Anlage evakuiert. Die Piloten der Wasserbomber haben derweil mit ungünstigen Windverhältnissen zu kämpfen. Wegen der starken Rauchentwicklung herrscht im Cockpit schlechte Sicht.
    Dauer: 22 Min
  • {S}01.{E}06. Feuer unter der Erde

    S01.F06. Feuer unter der Erde

    Wo Rauch ist, ist auch Feuer? Michael Cirrilo hat auf seinem Erkundungsflug über dem Jarrahdale State Forest in Down Under einen Brandherd entdeckt. Der erfahrene Pilot gibt die Nachricht über Funk an seine Kollegen weiter, damit die Bodentrupps in der Region zum Einsatz ausrücken. Tom Niven und seine Firefighter-Kameraden bekommen es am Helena River im Bundesstaat Western Australia ebenfalls mit einem Buschfeuer zu tun. Die lodernden Flammen fressen sich im Eiltempo durch die dichte Vegetation, deshalb ist bei den Löscharbeiten...
    Dauer: 22 Min
  • {S}01.{E}07. Gegen die Zeit fliegen

    S01.F07. Gegen die Zeit fliegen

    Nördlich von Perth wurde ein Buschfeuer gemeldet. Die Flammen, die vom starken Seewind angefacht werden, gefährden Fabrikgebäude und Wohngebiete. Deshalb werden sofort Löschflugzeuge mobilisiert. Aber für die Piloten beginnt im Cockpit ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn es wird bald dunkel und nach Sonnenuntergang können ihre Wasserbomber nicht mehr in die Luft abheben. In Chidlow kämpfen sich australische Firefighter unterdessen in schweren Radladern durch dichte Vegetation, um ihren Kollegen im unwegsamen Buschland den Weg zu ebnen.
    Dauer: 21 Min
  • {S}01.{E}08. Am Abgrund

    S01.F08. Am Abgrund

    Löschflugzeuge können ihnen in der Nacht nicht helfen, deshalb müssen die australischen Firefighter das Buschfeuer in der Nähe von Bell Rapids mit anderen Mitteln bekämpfen. Warwick Trew soll mit seinem Bulldozer in der Region eine Brandschneise anlegen, damit die Flammen nicht auf nahe gelegene Wohnhäuser übergreifen. Doch in dem felsigen Terrain darf sich Lebensretter in der Dunkelheit nicht den geringsten Fahrfehler erlauben, sonst geht es steil abwärts. Beim Manövrieren droht in Down Under außerdem Gefahr durch heiße Glut und Funkenflug.
    Dauer: 22 Min