In dieser Folge trifft Christopher Posch den ehemaligen Einbrecher und Bankräuber Siegfried Massat. Der "Professor" wuchs als Heimkind auf - in einem Umfeld, in dem man leicht auf die schiefe Bahn gerät. Und er hat jahrzehntelang das getan, was er am besten konnte: mit der abgesägten Schrottflinte in der Hand große Dinger drehen. Dafür hat Siegfried Massat 30 Jahre hinter Gittern verbracht. Aber Christopher Posch interessiert sich nicht nur für den verurteilten Straftäter, sondern auch für den Menschen hinter der kriminellen Fassade.

MEHR VIDEOS