Rocky Mountain Railroad
Es war ein historischer Moment, als der Bankier Donald A. Smith im Jahr 1885 den letzten Nagel in die Holzschwellen der Canadian Pacific Railway rammte. Denn der 5000 Kilometer lange Brückenschlag von Ost nach West - zwischen Montreal und Vancouver - gilt als die Geburtsstunde der Nation. Die Bauarbeiten waren mit erheblichem Aufwand verbunden, denn die Strecke führt mitten durch die Rocky Mountains. Steile Abhänge, enge Kurven und gigantische Schneemassen: Das Leben der Eisenbahner ist auf der wichtigen Verkehrsroute bis heute von extremem Wetter geprägt, denn im Winter herrscht in den Bergen akute Lawinengefahr. Zudem machen eisige Temperaturen den Lokführern und Gleisarbeitern das Leben schwer - trotzdem dürfen die Züge nicht stillstehen.

Mehr Videos

Staffel 1
  • {S}01.{E}01: Lawinengefahr am Rogers Pass

    S01.F01: Lawinengefahr am Rogers Pass

    Im Hafen von Vancouver legt ein Containerschiff an. Der Ozeanriese hat Lebensmittel, Kleidung, Mobiltelefone und Computer an Bord und die 50 Millionen Dollar teure Fracht wird nach der Ankunft des Schiffes sofort auf die Bahn verladen. Aber die Fahrt nach Toronto wird Lokführer James Smith und seinen Maschinisten Jordy Hunter kein Selbstläufer, denn die Route führt mitten durch ein Lawinengebiet. In den Selkirk Mountains und am Rogers Pass ist die Gefahr besonders groß - dort liegen die Schneemassen direkt über...
    Dauer: 42 Min
  • {S}01.{E}02: Kohle an Bord

    S01.F02: Kohle an Bord

    Vier Lokomotiven mit zusammen mehr als 17 000 PS ziehen einen tonnenschweren Güterzug durch die engen Täler der Rocky Mountains zum Hafen von Vancouver. Dort wartet ein Frachtschiff auf den Kohletransport. Aber Jeff Mossof und Grant Bay sind auf der Fahrt angespannt, denn 1995 kamen auf der Strecke zwei Kollegen bei einem Lawinenunglück ums Leben. Brückentechniker Bill Buss wagt sich derweil in schwindelerregende Höhen vor. Bei der Inspektion der Stoney Creek Bridge kommt ein Spezialfahrzeug mit hydraulischem Schwenkarm zum Einsatz.
    Dauer: 42 Min
  • {S}01.{E}03: Tödliche Tunnel

    S01.F03: Tödliche Tunnel

    Nick Beyer und sein Team suchen in den Kelkirk Mountains nach der Nadel im Heuhaufen. Die Eisenbahner sollen in der Wildnis ein beschädigtes Gleisstück reparieren, bevor der nächste Güterzug den Streckenabschnitt passiert. Aber die defekte Schiene lässt sich in der verschneiten Winterlandschaft nur schwer ausfindig machen. Kari Elyk und Rob Panos erreichen mit ihrem Getreidezug in den Rocky Mountains unterdessen den berüchtigten Korkenzieher-Tunnel. In dem abschüssigen Gelände haben sich in der Vergangenheit schon viele Unfälle ereignet.
    Dauer: 43 Min
  • {S}01.{E}04: Zur falschen Zeit am falschen Ort
    Neue folge

    S01.F04: Zur falschen Zeit am falschen Ort

    Ein Temperatursturz und sintflutartige Regenfälle sorgen in den Rocky Mountains für Chaos auf den Schienen. Am Sushwap Lake in British Columbia ist die Lage besonders bedrohlich. Dort hat das Schmelzwasser aus den Bergen die Gleise unterspült. Ein Arbeitertrupp schafft tonnenweise Schotter herbei, um den Schaden zu beheben. Aber damit ist das Problem noch nicht gelöst, denn bei extremem Wetter kann auch ein Biberdamm Überschwemmungen verursachen. In dieser Folge eilen die Eisenbahner von einer Gefahrenquelle zur nächsten.
    Dauer: 42 Min