Speed Is The New Black
Sportwagen, die nur gut aussehen, sind nicht ihr Ding. Deshalb haben sich die Kfz-Experten im „Classic Car Studio“ in St. Louis auf Leistung spezialisiert. Vom 57er Chevrolet Bel Air über den Ford Mustang bis zum Porsche 911 aus den Neunzigerjahren: Noah Alexander und sein Team verwandeln Oldtimer und Serienfahrzeuge für ihre PS-verrückte Kundschaft in maßgeschneiderte Muskelpakete auf vier Rädern. Fette Motoren, Hubraumvergrößerung und Kompressoraufladung gehören in der Werkstatt im US-Bundesstaat Missouri zum Standardrepertoire - und coole Extras wie breite Reifen, ein neues Fahrwerk und stylishe Alufelgen gibt es on top obendrauf, denn in der Custom-Car-Welt ist alles erlaubt, was Spaß macht.

Neueste Folge

Mehr Videos

Staffel 1
  • {S}01.{E}01: Ford Mustang

    S01.F01: Ford Mustang

    Man kann einen 65er Ford Mustang Fastback bis zur letzten Schraube originalgetreu restaurieren - oder man macht aus dem Wagen eine moderne Hightech-Rakete auf vier Rädern. Es liegt auf der Hand, für welche Variante sich Noah Alexander und sein Team in dieser Folge entscheiden. Die Truppe verpasst dem Klassiker einen Small-Block-V8-Motor mit Kompressoraufladung, eine Speziallackierung und ein Innenraum-Upgrade mit Sportsitzen, Überrollkäfig und Klimaanlage. So wird aus der Muscle-Car-Ikone eine fiese Street-Machine mit 700 PS.
    Dauer: 43 Min
  • {S}01.{E}02: Ein Klassiker aus der Jugend

    S01.F02: Ein Klassiker aus der Jugend

    In dieser Folge dürfen sich Noah Alexander und sein Team an einem Porsche, Baujahr 1990, austoben. Der klassische Neunelfer-Look soll erhalten bleiben, aber der Kunde wünscht sich mehr Leistung, weil er mit dem Wagen bei den "Track Days" an den Start gehen will. Deshalb ist im "Classic Car Studio" in St. Louis Chip-Tuning angesagt. In Kombination mit der optimierten Luftansaugung macht das 50 PS extra. Damit der aufgemotzte Flitzer optimal auf der Fahrbahn liegt, müssen obendrein ein neues Fahrwerk und...
    Dauer: 43 Min
  • {S}01.{E}03: Camaro für ein Phantom

    S01.F03: Camaro für ein Phantom

    Ein Power-Oldie mit diversen Extras: Kfz-Profi Noah Alexander und sein Team motzen in St. Louis einen Chevrolet Bel Air zum Speed-Monster auf. Der neue Small-Block-V8-Motor des US-Klassikers leistet 470 PS. Anschließend kümmern sich die Jungs um die Kurbelwelle und den Hauptbremszylinder. Eine Servolenkung, eine Klimaanlage und ein modernes Soundsystem sind bei diesem Projekt ebenfalls Pflicht. Darüber hinaus kommen im Innenraum des Fahrzeugs nur Originalteile zum Einsatz - damit das Fünfzigerjahre-Feeling erhalten bleibt.
    Dauer: 44 Min
  • {S}01.{E}04: Triumph TR3 B

    S01.F04: Triumph TR3 B

    Der rund hundert PS starke Vierzylindermotor des Triumph TR3 B mit 2,1 Liter Hubraum beschleunigt den englischen Sportwagen auf 180 km/h. Damit konnte man in den Sechzigerjahren Aston Martins und Jaguars ärgern - für einen Bruchteil des Preises. Aber heutzutage haut dieses Tempo keinen mehr vom Hocker. Deshalb helfen Noah Alexander und sein Team dem Oldie in Sachen Geschwindigkeit auf die Sprünge. Der neue Kompressor sorgt für dreißig Prozent mehr Leistung. Dazu würden sich optisch Oldschool-Rennscheiben gut machen.
    Dauer: 44 Min
  • {S}01.{E}05: Chevrolet Chevelle

    S01.F05: Chevrolet Chevelle

    Tiefer, schneller, breiter: Die Kfz-Freaks im "Classic Car Studio" demonstrieren ihr Können dieses Mal an einem Muscle-Car. Der Motorraum des Chevrolet Chevelle ist groß genug, um unter der Haube eine Kompressoraufladung zu platzieren, mit der Noah Alexander und sein Team die Leistung des Wagens auf zwölfhundert PS steigern. Bei so viel Power braucht man natürlich auch stabile Bremsen und ein Rennfahrwerk steht dem Oldie ebenfalls gut zu Gesicht. Mit diesen Upgrades machen die Schrauber aus dem Fahrzeug eine pfeilschnelle Rakete....
    Dauer: 44 Min
  • {S}01.{E}06: 62er Corvette

    S01.F06: 62er Corvette

    Die 62er Corvette besticht mit einem Design für die Ewigkeit. Aber technisch hat sich seither einiges getan und Eigentümer John möchte einen Wagen, der jeden Tag zuverlässig funktioniert - deshalb stellen Noah Alexander und sein Team den Oldtimer völlig auf den Kopf. Eingefleischte Puristen schlagen an dieser Stelle möglicherweise die Hände über dem Kopf zusammen, aber mit einer Zahnstangen-Lenkung, Renndämpfern, fetten Querlenkern und einem massiven Stabilisator fährt es sich einfach besser - vom neuen LS3-Motor mit 430 PS ganz zu...
    Dauer: 43 Min
  • {S}01.{E}07: Ford F-250

    S01.F07: Ford F-250

    Ein grünes Monster mit 450 PS: In dieser Folge tunen Noah Alexander und sein Team einen Dreivierteltonner auf Höchstleistung. Der Pick-up, Baujahr 1953, fährt sich mit einem Small-Block-Motor unter der Haube nach dem Umbau wie ein Rennwagen, denn die Auto-Freaks verpassen dem Fahrzeug zudem ein neues Chassis und eine Vierlenkerachse. In Sachen Optik lässt der Eigentümer den Kfz-Experten in der Werkstatt ebenfalls freie Hand. Hier sorgen passende Reifen, schicke Felgen und ein Edelstahlauspuff für einen aggressiven Look.
    Dauer: 43 Min
  • {S}01.{E}08: Chrysler 300

    S01.F08: Chrysler 300

    Auto-Freak Brian hat sich einen Oldtimer aus den Sechzigerjahren zugelegt - und die Mechanik-Experten im "Classic Car Studio" sorgen für zusätzliche Pferdestärken. Das Team macht aus dem Chrysler 300 einen modernen Hot Rod. Dabei legen die Profischrauber den Fokus auf die Performance. Noah Alexander und seine Crew verpassen dem betagten Schlitten ein neues Fahrwerk, ein Sechsganggetriebe und einen fetten Dodge-Viper-Motor mit 450 PS. Mit dieser Hochleistungsmaschine ist das Vehikel auf dem Highway nicht zu überhören.
    Dauer: 43 Min